Die Umbauarbeiten der Anschlussstelle "Ebersdorf" der A 73 sind nach etwa zehn Monaten Bauzeit abgeschlossen. Das teilte das Staatliche Bauamt Bamberg mit.
Die Verkehrsbeschränkungen auf der Richtungsfahrbahn Suhl werden am Montag zurückgebaut. Die seit Dezember wegen Umbau gesperrte Einfahrt von der B 303 West auf die A 73 in Richtung Suhl wird ebenfalls am Montag für den Verkehr freigegeben. Auch die Arbeiten für die Oberbausanierung der Bundesstraße 303 sowie der Anschluss-Rampen wurden abgeschlossen, so dass die zuletzt gesperrte Ostrampe bereits am Freitag wieder freigegeben werden konnte.
Durch die Gemeinschaftsmaßnahme der Autobahndirektion Nordbayern, des Staatlichen Bauamtes Bamberg und des Landkreises Coburg mit insgesamt sechs Teilmaßnahmen und Gesamtkosten von rund 3,5 Millionen Euro wurde die Leistungsfähigkeit der Anschlussstelle verbessert und den durch die Kreisstraße CO 13 neu als Ortsumgehung Ebersdorf veränderten Verkehrsströmen Rechnung getragen, schreibt das Bauamt in einer Mitteilung. red