Der Bamberger Bürgermeister Wolfgang Metzner gratulierte Erich Kolbeck im Namen der Stadt zum 95. Geburtstag. Der Jubilar hat bis zur achten Klasse die Schule in Kötzting besucht und anschließend bis zu seinem 14. Lebensjahr in der Munitionsfabrik Dinkelmayer (Kötzting) gearbeitet.
Danach war Kolbeck zwei Jahre bei einer Großbäckerei in Regensburg tätig. Mit 16 Jahren meldete er sich dann freiwillig zum Militärdienst nach Bayreuth und machte dort eine Infanterieausbildung und seinen Lkw- und Motorradführerschein. Nach dem Krieg kam Erich Kolbeck im Jahr 1946 nach Bamberg. Hier arbeitete er drei Jahre bei der Firma Nikol als Zimmermann und war dann 18 Jahre beim Fränkischen Tag beschäftigt. Darüber hinaus arbeitete Kolbeck als Lkw-Fahrer bei der US-Armee und als angestellter und selbstständiger Taxifahrer.
Ab 1966 war er in Frauenaurach als Zimmermann tätig, danach bei der Firma Freundel als Kranführer und zuletzt bei der Firma Seelmann als Kranführer. Seit dem 6. Mai 1966 ist Erich Kolbeck mit Lidwina Kolbeck verheiratet, die drei Kinder mit in die Ehe brachte. Das Paar hat heute zwei Enkelkinder.
Erich Kolbeck beschäftigt sich in seiner Freizeit gerne mit verschiedenen Handwerksarbeiten für den Haushalt und liest gerne Illustrierte und die Zeitung. red