Da war die Freude des Awo-Kindergartens "Ludwig Meier" Ebersdorf groß: Für viele leuchtende Augen sorgten die beiden Spenden des Gesangvereins 1893 Ebersdorf über 400 Euro sowie des Seniorenclubs des Awo-Ortsverbands Ebersdorf über 250 Euro zur Anschaffung unterschiedlichster Spielsachen. Bei der Spende des Gesangvereins handelt es sich um Erlöse des Adventssingens in der örtlichen Pfarrkirche. "Uns war es ein Anliegen, die Einnahmen für wohltätige Zwecke zu spenden. Pfarrer Johann Beck meinte, dass der Kindergarten die Spende sicherlich gut gebrauchen könnte", erzählt Vorsitzender Rudolf Dressel.


Dank für die Spenden

Dieser Spende schloss sich das Team des Seniorenclubs des örtlichen Awo-Ortsverbands gerne an. Einmal im Monat laden die engagierten Damen die ganze Bevölkerung zum Kaffeeklatsch in das örtliche Gemeindehaus ein, um ihren Besuchern einige schöne Stunden bei einer guten Tasse Kaffee und leckeren Kuchen zu ermöglichen. "Der Kaffeeklatsch kommt immer sehr gut bei unseren Besuchern an und auch uns macht er viel Freude", bekunden Evelin Holm und die Kassiererin Monika Koch, als sie am Dienstag die Spende offiziell übergaben. Mit den bei den Kaffeekränzchen erzielten Einnahmen bedenken sie zum einen die evangelische Kirche insbesondere auch als Dankbarkeit für die Überlassung des Gemeindehauses für die Nachmittage und zum anderen ebenfalls den Kindergarten, um dem Nachwuchs eine Freude zu machen. "Die Spielsachen werden lange Freude bereiten", dankte Einrichtungsleiterin Elisabeth Töpper für die sehr großzügigen, alles andere als selbstverständlichen Spenden. Hiervon wurden neu auf den Markt gebrachte Spielwaren wie beispielweise Magic-Matten angeschafft, aufgrund ihrer Gummireifen besonders leise fahrende Autos wie auch die verschiedensten Spiele oder auch Schubkarren. Zudem wurden die vorhandene Holzeisenbahn um weiteres Zubehör wie Schranken und andere Elemente erweitert. Dabei wurde darauf geachtet, dass für alle Altersklassen etwas dabei ist. hs