Wer hätte gedacht, dass es in der Fränkischen Schweiz annähernd 600 Sagen gibt. Heinz Büttner, ehemaliger Lehrer aus Heiligenstadt, liefert den Beweis in seinem wohl einmaligen Buch "Sagen, Legenden und Geschichten aus der Fränkischen Schweiz". Er hat 581 dieser Erzählungen zusammengetragen, ihren Städten und Dörfern, in denen sie entstanden sind, zugeordnet und alphabetisch aufgelistet. So wurde es eine Reise durch die Welt der Sagen von Adlitz bis Wüstenstein.

Das 472-seitige Buch ist der fünfte Band aus der Schriftenreihe "Die Fränkische Schweiz - Landschaft und Kultur" des Fränkische-Schweiz-Vereins (FSV).

"Viele Sagen wurden erlauscht und nacherzählt, viele andere zusammengesucht aus der weit verstreuten und kaum verfügbaren Literatur, die teilweise bis zu den Anfängen des 19. Jahrhunderts zurückreicht", erläutert Heinz Büttner in seinem Vorwort. Viele Sagen seien noch nie veröffentlicht worden.

Aus sprachlichen Gründen mussten hin und wieder Sagen verbessert und gestrafft werden. Oberstes Ziel sei stets die Erhaltung des Sageninhaltes in seiner Dokumentation gewesen, sagt Büttner. Da es von vielen Sagen verschiedene Versionen gebe, die außerdem noch an mehreren Orten erzählt werden, sei die jeweils sprachlich und inhaltlich beste abgedruckt worden. Bewusst gebe dieses Buch keinerlei Erklärungen oder Kommentare zu den Sageninhalten. Diese Einschätzung bleibe dem Leser selbst überlassen.

Das Buch ist in der Geschäftsstelle des FSV in Streitberg erhältlich. Es kostet 15,50 Euro. Mitglieder bekommen 30 Prozent Ermäßigung. pl