Für die Innenrenovierung des Kirchenraumes der Pfarrkirche St. Georg in Effeltrich gibt es einen Zuschuss in Höhe von 4400 Euro von der Bayerischen Landesstiftung. Dies teilen die beiden Forchheimer Landtagsabgeordneten Michael Hofmann (CSU) und Thorsten Glauber (FW) mit.
Glauber ist Mitglied des Bayerischen Stiftungsrates. In der 142. Sitzung wurden insgesamt 23 soziale und kulturelle Projekte in Oberfranken mit einem Gesamtbetrag von 550 608 Euro bezuschusst. "In der Sitzung wurde nochmals auf die überregionale Bedeutung des Baudenkmals in Effeltrich hingewiesen und somit stand der Förderung nichts mehr im Weg", erklärt Glauber.
"Es freut mich sehr, dass das Fachressort des Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst in seiner Stellungnahme dem Baudenkmal eine überregionale Bedeutung beigemessen hat und den Antrag der katholischen Kirchenstiftung befürwortete", sagt Hofmann. Der CSU-Stimmkreisabgeordnete war als Vertreter aus dem Landtag in das Entscheidungsgremium berufen worden und setzte sich für die Zustimmung zum Antrag der Kirchenstiftung ein.
Die Gesamtkosten der Renovierungsmaßnahme belaufen sich auf 438 300 Euro. 49 000 Euro sind für den "denkmalpflegerischen Mehraufwand" der Innenrenovierung der Wehrkirche aus dem 15. Jahrhundert veranschlagt. "Für diesen Mehraufwand gibt es einen Zuschuss der Landesstiftung in Höhe von neun Prozent", informiert Michael Hofmann.
Den größten Posten in Oberfranken macht der Zuschuss für die konzeptionelle Fortentwicklung des Deutschen Dampflokomotiv-Museums in Neuenmarkt im Landkreis Kulmbach aus.
Bayernweit wurden in der Sitzung insgesamt 5,96 Millionen Euro ausgeschüttet. Ein Fünftel davon fließt in soziale Projekte, die restlichen Mittel fließen in kulturelle Projekte. Die Landesstiftung besteht seit 1972. red