Die Firma Schweizer GmbH spendet dem Klinikum Forchheim - Fränkische Schweiz 400 Infekt-Protect-Shields med und "Ohren-Helden", das sind verstellbare Maskenhaltebänder, die - um den Nacken gelegt - den Mundschutz fixieren. Der Ohren-Held wird als Ergänzung der Schutzausrüstung bei den Mitarbeitern eingesetzt, um Druckstellen hinter den Ohren zu vermeiden. Der Gesichtsschutz ist speziell für alle Personen mit Kundenkontakt im Nahbereich konzipiert worden. Die med-Variante ist als persönliche Schutzausrüstung zertifiziert.

Alfred Schüttinger, Geschäftsführer der Schweizer GmbH, überreichte die Spende im Klinikum an den Geschäftsführer, Sven Oelkers, und an den ärztlichen Direktor, Prof. Dr. med. Jürgen Gschossmann und Mitarbeiterinnen. Gschossmann, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, betont: "Sowohl der Gesichtsschutz als auch die Maskenhaltebänder sind gut durchdacht, aus hautverträglichem Material und einfach zu verwenden." red