Das Hallenfußball-Turnier um den Nordwald-Soccer-Cup des FC-Bayern-Fanclubs in der Nordwaldhalle geht am Samstag, 27. Januar, in die vierte Auflage.
Der Zuspruch war wieder enorm. Heuer hatten 34 Mannschaften Interesse gezeigt. Wie Organisator Benjamin Stumpf mitteilte, habe sich der bisherige Turnierplan mit 20 Teams bewährt. Man musste deshalb 14 Mannschaften nach dem Motto "wer zuerst kommt, mahlt zuerst" absagen.
Trotz des späten Termins können sich die Fußballfreunde auf ein interessantes Turnier freuen. So erstreckt sich das Teilnehmerfeld von Spaßtruppen bis hin zu Mannschaften mit höherklassigen Fußballern. Stumpf befürchtet allerdings, dass sich der Großteil der Landesliga- und Bayernligaspieler wohl schon in der Vorbereitung auf die weitere Saison befindet.
"Das Turnier im vergangenen Jahr hatte schon eine enorm hohe Qualität. Da kenne ich kein Gauditurnier, das da annährend rankommt. Selbst so manche von Vereinen ausgerichteten Turniere werden da qualitativ schlechter sein", meinte Stumpf. Er erwartet auch Teams aus dem Nürnberger und Bamberger Raum, die sicher mit dem ein oder anderen unbekannten Talent aufwarten werden.
Fehlen werden diesmal eine reine Damenmannschaft sowie erstmals auch der Bayern-Fanclub aus Langenbach, der in den vergangenen Jahren immer für eine Bereicherung des Turniers gesorgt hatte. Benjamin Stumpf verspricht sich auch von den fünf neu hinzugekommenen Mannschaften einiges.
Das Turnier beginnt am Samstag um 9 Uhr. Gespielt wird nach klassischen Hallenregeln jeweils neun Minuten. Das Finale geht über zwölf Minuten. Vor der Endrunde wird es einen 15-minütigen Auftritt der Cheerleader aus Hof geben. Nach dem Finale (gegen 18 Uhr) findet die Aftershowparty im "Haus des Gastes" statt. miw