Die Rennsteigkapelle Kleintettau wird weiterhin von Lars Kröckel dirigiert. Bei den Neuwahlen wurde Stephanie Trautschold als Vorsitzende des Musikvereins/Rennsteigkapelle wiedergewählt. Neuer Schriftführer ist Florian Trautschold, der dieses Amt in Personalunion als Kassier ausübt.
Die Vorsitzende Stephanie Trautschold berichtete auf 2017 rückblickend von einer positiven Mitgliederentwicklung nach Jahren des stetigen Rückgangs. Drei Todesfällen standen vier Neuaufnahmen gegenüber. Damit hat der Musikverein 38 Mitglieder. Sie freute sich, dass sich eine junge Tenorhornspielerin in Ausbildung befindet.
Die Silvesterständerla in Kleintettau kamen wieder sehr gut an. Großer Wert wurde auf die Mitgliederpflege gelegt. Ein komplettes Schlagzeug-Set und ein Kinder-Tenorhorn wurden angeschafft. Ausblickend auf das Jahr 2018 gab sie bekannt, dass am 10. Februar wieder ein Kinderfasching im Saal Ruppert stattfinden wird, bei dem die Rennsteigkapelle spielt.
Das Kreismusikfest 2018 in Tettau wird besucht. Gleiches gilt für die örtlichen Veranstaltungen wie Kirchweih, Gedenktag am 3. Oktober und Glühweinparty der freiwilligen Feuerwehr.
"2017 war für die Rennsteigkapelle Kleintettau wieder ein schwieriges Jahr. Sämtliche Auftritte mussten zusammen mit auswärtigen Musikern gestemmt werden", stellte Dirigent Lars Kröckel in seinem Bericht fest. Trotz der angespannten Personalsituation konnten 13 Musikproben und 19 öffentliche Auftritte durchgeführt werden. Wenn auch in kleiner Besetzung gelang es, alle örtlichen und überörtlichen Termine wahrzunehmen. Dass er dabei auf lauter (Musiker-) "Experten" zurückgreifen kann, freue ihn besonders. Die Rennsteigkapelle spielte zu kirchlichen Anlässen wie zur Jubelkommunion, zum Gottesdienst am Kohlenmeilerfest, zum Volkstrauertag und am Heiligen Abend. Gespielt wurde natürlich auch zur Kleintettauer Kirchweih mit Kirchenparade, Umzug, Plantanz und Kirmesbegräbnis. Weitere Auftritte waren beim Feuerwehrfest und Kohlenmeilerfest in Kleintettau. Die Rennsteigkapelle spielte auch zur Kirmes in Meuselbach und an den Weihnachtsmärkten in Gräfenthal und Tettau. Höhepunkt war sicherlich der Auftritt im Mai auf der Seebühne in Kronach. Hier stellten die Musiker ihr Können unter Beweis und es gingen zahlreiche positive Rückmeldungen der Besucher ein. Von einem Plus in der Kasse berichtete Kassier Florian Trautschold. Auf Antrag von Revisorin Alexandra Porzelt, die dem Kassier eine gute Arbeit bescheinigte, wurde der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung erteilt.
Bei den Neuwahlen unter Leitung von Werner Vetter wurden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Auch wurden die Dirigenten und der Notenwart von den Aktiven wiedergewählt. Er wünschte der alten und neuen Vorstandschaft eine glückliche Hand bei der Vereinsführung. wvk