Neben der Sportlerschar wurde in der Aula der Grund- und Mittelschule auch ein kultureller Beitrag in die Sportlerehrung miteinbezogen. Jonas Bohlein, der perspektivisch Tuba studieren möchte, wurde beim bayerischen Blasmusikverband im "Solo Duo"-Wettbewerb Landessieger in seiner Altersklasse mit 98 von 100 Punkten. Dazu kommt ein 1. Preis bei "Jugend musiziert" im Regionalentscheid.
"Strullendorf war in der Jugendarbeit schon immer spitze und auch in der Breite gut aufgestellt. Mein besonderer Dank gilt den ehrenamtlichen Übungsleitern und Vorbildern", freute sich Landrat Johann Kalb, der beim Ehrungsmarathon den Ersten Bürgermeister Wolfgang Desel unterstützte, sehr über die hohe Anzahl von geehrten Jugendlichen.
"Es ist für uns, die Gemeinde, schon eine sehr große Ehre, wenn derart herausragende Leistungen erzielt werden. Ihr seid unsere Botschafter und Aushängeschilder in der Gemeinde", lobte das Gemeindeoberhaupt die großartigen Ergebnisse, unabhängig davon, ob diese mit "Augenmaß und Konzentration" oder mit "kleinen und großen Bällen" erzielt wurden. Bei der vom Symphonischen Orchester des Musikvereins Zeegenbachtal umrahmten Veranstaltung bekamen alle Geehrten neben der persönlichen Urkunde auch "City-Schexs" überreicht.
Nach ihren glanzvollen Auftritten jüngst bei der "Gaaskeeser"-Prunksitzung standen die Tanzsport-Garden der RMV Concordia zum zweiten Mal im Mittelpunkt und wurden ob ihrer Meisterschaften gebührend gelobt: Das Young Team I schaffte es sowohl in Deutschland als auch in Europa auf das "Gold-Treppchen"; zweimal Silber gab es für das ältere Young Team II deutschland- und europaweit und last but not least noch einmal "Doppel-Gold" für das New Age Dance Team, allesamt im Wettbewerb Rheinische Garde. Glanzvoll auch der Auftritt von Melissa und Marie Lay im Paar-Showtanz der Aufsteigerklasse: deutscher Meister und in Europa Nr. 1!
Dass die RMV Concordia nicht nur aus Meister-Tänzerinnen besteht, dokumentieren die Schachspieler, die in die Bezirksliga West aufstiegen, die Tischtennisspieler als Kreispokalsieger der Senioren 60 und Radsportler Holger Hauser als bayerischer Titelträger Senioren 2.
Von den Schützen ragt Werner Klempf heraus: Einmal "Deutscher" mit dem Zimmerstutzen und vier weitere "Stockerl"-Plätze bei der "Bayerischen" stehen für den 62-Jährigen, der seit 1972 erfolgreich auf Scheiben schießt und seit 2003 in Strullendorf für die Hubertus-Schützen an den Start geht. "Es muss immer vom Kopf bis zum Finger alles passen", beschreibt er seine Erfolgsstrategie beim Schießen. Aber auch seine Vereinskameraden Michael Geiselsöder, Herbert Macioschek, Stephan Fischer, Michael Reuth, Robert Günther, Joshua Dillig, Johannes Koch, Jannik Meisel, Richard Schmitt und Michaela Fummy räumten kräftig bei Meisterschaften und Rundenwettkämpfen ab: 21 Mal ganz oben!


Erfolge mit dem Luftgewehr

Ebenfalls Erfolgsmeldungen gab es von Hubertus Zeegendorf: Mit dem Luftgewehr drei Team-Aufstiege in die Gauliga sowie A- und B-Klasse, Lukas Ruppert wurde Gaumeister und das Duo Stefan Grünwald/Michaela Kestler Schützenmeister. Höchste Konzentration ist auch beim Sportkegeln gefragt. Zwei Meister-Titel errangen die SKK-Mitglieder in der Bezirksklasse A-West und der Kreisklasse D2. Weitere Mannschaftserfolge: Tennis SV Wernsdorf Herren 40 Kreisklasse I, beim Dart mit dem 1. DC Paradiesvögel, dessen 2. Steel-Dart-Mannschaft oberfränkischer Meister wurde und Pokal-Gesamtsieger; auch die Zeegenbachtaler D1-Fußball-Junioren standen ganz oben (124:2 Tore) und als Jüngste schaffen, die U10-Basketballer der Regnitztal Baskets, ungeschlagen bayerischer Meister zu werden.
Rebecca Leicht wurde nordbayerische Mannschaftsmeisterin im Mehrkampf und auch oberfränkische Meisterin mit der 4 x 100m Staffel. Wiederum mit zwei Sportarten glänzte Lukas Köhler: Im Tennis zweimal "Oberfränkischer" (MTV Bamberg) und im Schultennis bayerischer-Vize-Meister (Dientzenhofer-Gymnasium), dazu kommen im Schach (SC 1868 Bamberg) einmal in Oberfranken die Nr. 1 (U14 Klassisch, Rapid und Blitz) und einmal die Nr. 2 in Bayern (U14 Rapid und Blitz).
Beim RC Forchheim ist Nicole Mühlbach aktiv und wurde bayerische Vizemeisterin im Pony-Vielseitigkeitsreiten. Luis Lambert ist einer der erfolgreichsten Ruderer in Bamberg; der 13-Jährige wurde im Jungen-Doppelvierer bayerischer Meister. Das deutsche Tanzsportabzeichen in Bronze und Silber schafften Astrid Weigel und Sandra Kaiser (Country Line Dance Strullendorf).
Bertram Wagner