Dieser Mann hat 100 Jahre Weltgeschichte miterlebt: den Zweiten Weltkrieg, die erste Mondlandung, den deutsch-deutschen Mauerfall (...). Zusammen mit seiner Familie reiste Günther Hermann durch ganz Europa, besuchte Afrika und die Karibik. 60 Jahre war er verheiratet, hat drei Töchter, fünf Enkel und vier Urenkel. Doch fragt man Hermann Günther nach einem Rezept für (s)ein langes Leben und eine glückliche Ehe, zuckt er nur müde seine schmalen Schultern. Am liebsten, so verrät der 100-Jährige mit leiser Stimme, sitze er in Gesellschaft auf dem Sofa. Dabei müsse das Gegenüber nicht reden, nur da sein. Das Alleinsein strenge ihn an.

Gesunde Ernährung

Auch das Reden strengt Hermann Günther an. Er spricht hastig, kneift Augen und Lippen zusammen. Selbst jetzt, im Hochsommer, trägt er eine Jacke und hat eine Wolldecke über den Knien ausgebreitet. Die Fragen, die neugierige Journalisten gerne Menschen im hohen Alter stellen, versuchen seine Töchter zu beantworten. Ihre Eltern hätten immer auf eine gesunde Ernährung geachtet, erinnert sich die Jüngste, Christine (57), zurück: . "Meine Mutter hat ihre Kräuter selbst angebaut. Bei uns gab es schon Bio, als noch keiner wusste, was das war." Zigaretten und Alkohol waren tabu.

Schlesien begleitete sie alle

Der Krieg und die Vertreibung aus seiner Heimat Schlesien hätten ihren Vater geprägt. "Er ist sparsam, hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und ist zäh", resümiert Hermann Günthers älteste Tochter Ulrike (59) und ergänzt: "Er ist ein Stehauf-Männchen". Ständig habe sich ihr Vater verletzt oder etwas gebrochen. 1995 fürchtete die Familie sogar um sein Leben. Mit 75 Jahren stürzte Hermann Günther kopfüber vom Baum. Doppelter Schädelbasisbruch. Doch er kämpfte sich zurück ins Leben.

"Man muss so lange drehen, bis man was Gutes findet", meldet sich der 100-Jährige mit leiser Stimme zu Wort. "Er ist ein Optimist", bestätigt Ulrike Günther und drückt ihrem Vater die Hand. Nachdem der Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bunds ihm seinen sehnlichsten Wunsch erfüllt hat, seine Heimat Schlesien wiederzusehen (wir berichteten), gibt es für Hermann Günther nur noch eine Reise, die er antreten muss. km