Gegen 12:00 Uhr bereitete sich ein 68-jähriger Mann in seiner Küche in der Würzburger Straße ein Mittagessen zu. Hierbei geriet der elektrische Ofen plötzlich in Brand. Der Mann versuchte erfolglos, das Feuer selbst zu löschen.

Das Feuer griff nachfolgend auf die gesamte Küche über, konnte aber durch die Berufsfeuerwehr Fürth schnell gelöscht werden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 30.000 Euro.

Der Bewohner erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei in Fürth übernahm die Ermittlungen vor Ort. Die Beamten gehen von einem technischen Defekt aus.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell