Gegen 17:00 Uhr trafen sich zwei einander bekannte junge Männer am Löwenplatz. Nachdem es zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen war, holte der 16-Jährige eine mitgeführte PTB-Waffe (Schreckschusswaffe) hervor und bedrohte sein Gegenüber.

Der 19-jährige Kontrahent schaffte es daraufhin seinen Angreifer zu entwaffnen. In der folgenden Rangelei zog sich der Geschädigte eine Schürfwunde am Ellenbogen sowie eine Bisswunde an der Hand zu.

Im Anschluss daran flüchtete der 16-Jährige auf einem Fahrrad.

Befragungen von Zeugen ergaben im Rahmen der Fahndung Hinweise auf die Identität des 16-Jährigen. Beamte der Polizeiinspektion Fürth fuhren daraufhin die Wohnadresse des Gesuchten an und konnten den Jugendlichen dort festnehmen.

Er muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Körperverletzung und eines Vergehens gegen das Waffengesetz verantworten.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell