Gegen 17:00 Uhr war eine 42-jährige Frau mit ihrem Pkw auf der Steinbacher Hauptstraße in südlicher Richtung unterwegs. An der Einmündung zur Staatsstraße 2409 wollte die Frau nach aktuellem Ermittlungsstand nach links in Richtung Ammerndorf abbiegen.

Dabei kollidierte sie mit dem Fahrzeug eines 36-jährigen Mannes, der aus Ammerndorf kommend in Richtung Cadolzburg fuhr.

Durch den starken Aufprall wurden beide Unfallbeteiligte in ihren Autos eingeklemmt. Die Freiwilligen Feuerwehren Cadolzburg, Steinbach und Ammerndorf konnten die Frau und den Mann schwer verletzt aus den Fahrzeugen bergen. Ein Notarzt war zur Erstversorgung vor Ort - beide Verletzte wurden anschließend zur weiteren Behandlung in Kliniken gebracht.

An den Pkw entstand durch den Unfall ein wirtschaftlicher Totalschaden. Sie mussten durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt werden.

Im Rahmen der Unfallermittlungen versucht die zuständige Polizeiinspektion Zirndorf nun zu klären, ob die 42-Jährige ein an der Kreuzung angebrachtes Stoppschild beachtet hat.

Stefan Bauer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4813299 OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell