Polizei bittet um Mithilfe: Am Freitagabend (22.05.2020) hat sich in der Unterfarrnbacher Straße in Fürth (Mittelfranken) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem der mutmaßliche Verursacher plötzlich flüchtete. Wie die Polizei berichtet, entdeckte ein Busfahrer einen bewusstlosen Radler.

Gegen 23.15 Uhr fand der Linienbusfahrer einen bewusstlosen Radfahrer neben einem beschädigten Auto liegen. Als der junge Mann sein Bewusstsein wiedererlangte, ergriff er sein Fahrrad und flüchtete von der Unfallstelle. Er bog von der Unterfarrnbacher Straße nach rechts in die Würzburger Straße ab und fuhr in Richtung Hardhöhe davon. Eine im Umkreis durchgeführte Fahndung nach dem Radfahrer verlief ohne Erfolg. 

Zeugenaufruf: Polizei bittet um Hinweise

An dem geparkten Auto, einem Audi TT, stellte die Polizei Schäden am Kotflügel und ein zerbrochenes Rücklicht fest. Der Schaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Jetzt sucht die Polizei nach dem geflüchteten Radler.

Der flüchtige Unfallverursacher wird wie folgt beschrieben: 

Etwa 25 Jahre alt, rund185 cm groß, sportlich, schlanke Figur, kurzes, blondes Haar (Stiftenkopf), er trug helle Kleidung und war mit einem weißen Rennrad Marke Bianchi unterwegs. Diese Beschreibung stammt von der Polizei Mittelfranken.

Die Beamten bitten  eventuelle Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen haben oder dem Verursacher geben können, sich unter der Telefonnummer 0911 973997 180 zu melden.