• "Flair": Frankens neues Einkaufszentrum seit Freitag (17. September 2021) geöffnet
  •  Rund 60 Geschäfte auf 18.000 Quadratmetern - Adresse: Schwabacher Straße 5, 90762 Fürth
  • 800 neue Arbeitsplätze: Oberbürgermeister spricht von "Meilenstein" für die die Stadt
  • An zwei Wochenenden: Viele Aktionen und Events zur Neueröffnung in gesamter Innenstadt
  • Shopping-Center lockt mit Angeboten: Geschäfte mit Rabatten, Gutscheinen und Geschenken

Einkaufszentrum "Flair" in Fürth offiziell eröffnet: Nach rund zweieinhalb Jahren Bauzeit hat in Fürth am Freitagmorgen (17. September 2021) das neue Einkaufszentrum "Flair" in der Schwabacher Straße eröffnet. Zur Eröffnung hat die Stadt Fürth an diesem und am kommenden Wochenende in der Innenstadt unter anderem Live-Musik, Darbietungen von Artisten und ein kostenloses ÖPNV-Angebot im Stadtgebiet angekündigt. Auch Oberbürgermeister Thomas Jung (SPD) nahm an der Neueröffnung des früheren "City Centers" teil. Bereits zuvor waren viele Besucher und Besucherinnen ins "Flair" geströmt, um sich das neue Center mit eigenen Augen anzusehen.

Update vom 17.09.2021, 11.35 Uhr: "Flair" offiziell eröffnet - "ein Meilenstein für Fürth"

Das neue Einkaufszentrum "Flair" in Fürth wurde am Freitag (17. September 2021) um 10 Uhr feierlich eröffnet. Bereits ab 9.30 Uhr strömten zahlreiche Interessierte in das Center, um durch die Stockwerke zu schlendern, die Geschäfte in Augenschein zu nehmen und die zahlreichen Sitzgelegenheiten auszutesten. Besonders das Aquarium im Erdgeschoss und der Kinderspielbereich im Untergeschoss lockten viele Neugierige an. Aber auch in der Gastromeile am Eingang Hallstraße hatten bereits am Morgen einige Besuchende Platz genommen. 

Fast drei Jahre Bauzeit und sechs Jahre Erlebniszeit und 60 Millionen Euro Baukosten haben das neue Center in Anspruch genommen. Oberbürgermeister Thomas Jung (SPD) erinnerte an lange Jahre des "Niedergangs und der Schließungen" in Fürth. Das habe sich 2015 mit der "Neuen Mitte" geändert. "Flair bedeutet die Vollendung", so Jung. Er lobte die "hochwertige Ausstattung" und die zahlreichen Attraktionen des Einkaufszentrums. "800 Arbeitsplätze sind entstanden, ein Meilenstein für Fürth." Man solle nun hineinkommen, "staunen und kaufen", so Jung und verwies auch auf den gestiegenen Druck auf den Einzelhandel durch Online-Versand und Corona. Mit Weihwasser, Wein und einer Ansprache durch das Dekanat wurde das Einkaufszentrum zuvor sogar gesegnet. 

"Sehr schön und modern", fand ein junges Elternpaar aus dem Landkreis Fürth den neuen Einkaufstempel. Sie seien zur Eröffnung hergekommen, weil sie das neue Center "spannend" fänden, sagten sie und lachten. Einen besonders beeindruckenden Ort im neuen "Flair" konnten sie aber noch nicht benennen. "Wir sind noch lange nicht durch", so die Mutter. 

"Vielen Dank, das ist eine gute Idee"

Eine ältere Dame hatte der Eröffnung beigewohnt und war dann schnellen Schrittes durch den Gastrobereich geeilt. Sie habe noch einen Termin in der Stadt und habe "beides miteinander verbunden". Mehr Ruhe gab es im Untergeschoss. Hier konnte der Lebensmitteldiscounter Lidl mit einer kostenlosen Eisaktion punkten. "Vielen Dank, das ist eine gute Idee", bekannte eine Dame im blau-weiß-karierten Hemd zu dem Discounterverkäufer, der die ersten "Flair"-Besuchenden in seine Truhe auf Rädern greifen ließ. 

So stand - außer bei vielen spielwütigen Kindern, die die Klettergelegenheiten erkundeten - vor allem Genuß im Mittelpunkt. Anstatt den Trainingsparcours zu benutzen, saßen die Besuchenden lieber auf den grünen Lederbänken und lutschten gemächlich Schokoeis am Stiel. 

Die Farbe grün dominiert nicht nur die Sitzgelegenheiten. Im neuen "Flair" Fürth finden sich nahezu an jeder Ecke große Grünpflanzen, auch die helle Holzverkleidung ist vielerorts mit grünem Kunststoff bedeckt. Unter der lichtdurchfluteten Glaskuppel thronen sogar Skulpturen von Schafen. Auf ein nachhaltiges Image und Wohlfühlambiente hat die verantwortliche P&P-Gruppe besonderes Augenmerk gelegt.

Veganer Metzger und Virtual-Reality: Einkaufszentrum "Flair" mit breitem Angebot

Denn ein veganer Metzger gehört ebenso zum neuen Fürther "Flair" wie eine Virtual-Reality-Spielhalle und eine Kinderspielfläche mit "geschossübergreifender Rutsche". Die Betreibenden preisen das "Flair" dementsprechend auch als "Urban Erlebniszentrum" an. Trotzdem liegt der Hauptaugenmerk hier auf dem Shopping.

Der Elektronikriese Expert ist mit einem Markt vertreten, ebenso unter anderem die Modeketten H&M, Only und Jack&Jones, aber auch regionale Läden wie das Traditionsgeschäft "Spielwaren Krömer". Insgesamt sind im "Flair" Fürth rund 60 Einzelhandelsgeschäfte und Restaurants vertreten. Auch der Lebensmitteldiscounter Lidl ist mit einer Filiale eingezogen. P&P-CEO Michael Peter zeigte sich gegenüber inFranken.de mit der 

Eröffnung zufrieden. "Ich freue mich riesig, dass heute schon so viele gekommen sind, die sich hier einfach gerne aufhalten", so Peter. Das sei auch das Ziel gewesen, "eine Plattform" in der Fürther Innenstadt zu sein. Ob das Einkaufszentrum bei den Menschen in der Region auch auf Dauer hoch in der Gunst steht, wird sich freilich erst zeigen. Klar ist aber: Das Innenstadtsterben zu verhindern, hat für die Stadtpolitik hohe Priorität. 

Update vom 16.09.2021: Fürth feiert "Flair"-Eröffnung" - Stadt verspricht "ganz besonderes Einkaufserlebnis"

Das lange Warten hat ein Ende. Am morgigen Freitag (17. September 2021) ist es endlich so weit: Nach rund zweieinhalbjähriger Bauzeit feiert das neue Shopping-Center "Flair" in der Schwabacher Straße in Fürth seine Eröffnung. Los geht es um 10 Uhr am Eingang Hallstraße. Die Stadt spricht von einem "neuen Kapital", das für die Fürther Innenstadt aufgeschlagen werde. Der Betreiber selbst bezeichnet das "Flair" gar als "URBAN ERLEBNIS CENTER". 

Nach Angaben der verantwortlichen P&P Group stellt das "Flair" die "größte Einzelhandelsimmobilie" in ganz Fürth dar. "Auf rund 18.000 Quadratmetern bietet es ein ganz besonderes Einkaufserlebnis", heißt es vonseiten der Stadt. Auf drei Ebenen erwartet die Besucherinnen und Besucher demnach in rund 60 Geschäften ein breites Angebot aus Handel, Gastronomie und Entertainment.

Mit der Belebung des früheren "City Centers" erfahre auch der örtliche Einzelhandel "einen weiteren Attraktivitätsschub", erklären die beiden Innenstadtbeauftragten Karin Hackbarth-Hermann und Verena Tykvart. Beide haben der Stadt zufolge in Zusammenarbeit mit den Einzelhändlerinnen und Einzelhändlern ein abwechslungsreiches und buntes Begleitprogramm zusammengestellt. 

Fürther Innenstadt feiert "Flair-Eröffnung" mit vielen Angeboten - teils kostenloser Nahverkehr

"An den Freitagen, 17. sowie 24. September, und den Samstagen, 18. sowie 25. September, wird jeweils von 10 bis 17 Uhr in der gesamten Fürther Innenstadt gefeiert", kündigt die Stadt Fürth in einer Pressemitteilung an. "In der Fußgängerzone sowie in der Altstadt trifft man auf die fantasievoll gewandeten Stelzenläuferinnen und –läufer, es erklingt überall Livemusik und Artistikdarbietungen sorgen für spannende und atemberaubende Unterhaltung."

Neben dem Kulturprogramm wartet der Handel mit speziellen Angeboten auf. Am Eingang zum Rathausinnenhof locken beim dort aufgestellten Glücksrad attraktive Gewinne wie Gutscheine und Sachpreise, berichtet die Stadt.

Ein "weiteres Schmankerl" biete die infra. Laut Ankündigung der Stadt können Bürgerinnen und Bürger am Samstag, 18. September, den ganzen Tag kostenlos die Busse und Bahnen in Fürth (Tarifgebiet B) nutzen. Das Angebot gilt bis Betriebsschluss in der Nacht zum Sonntag gegen 5 Uhr.

Über 60 Läden: Diese Geschäfte, Shops und Marken sind im "Flair" vertreten

Wie das "Flair" im August bekannt gab, sind inzwischen sämtliche der mehr als 60 Läden vermietet. Als letzter Einzelhändler unterzeichnete demnach der Elektronik-Riese Expert einen entsprechenden Vertrag. "Mit diesem renommierten Mieter ist es uns gelungen, im Herzen der Stadt einen extrem wichtigen Publikumsmagneten und Frequenzbringer nachhaltig zu implementieren. Das war unser letztes großes Puzzlestück", teilte Alexander Elle, Senior Leasing Manager bei P&P mit. 

Damit dürfen sich Kundinnen und Kunden des neuen Fürther Shopping-Centers unter anderem auf folgende Läden, Dienstleister und Marken freuen:

  • aktivoptik
  • ARIS 
  • denn‘s Biomarkt
  • dm-Drogerie
  • Expert
  • Friseurlounge
  • H&M
  • jd Sports 
  • Jack&Jones 
  • Jeans Fritz
  • JD Sports
  • KoKoNo 
  • KULT/OLYMP&HADES“
  • Lidl
  • Loris Parfum 
  • Marken-Schuhkonzept Tretter
  • Nanu-Nana 
  • Nyani 
  •  O'donnell
  • Only
  • Olymp&Hades
  • PicturePeople
  • Spielwaren Krömer
  • Stoked 
  • Vero Moda 
  • Wajos 

Im Gastronomie-Bereich sind unter anderem folgende Restaurants, Cafés und andere Akteure im "Flair" vertreten: 

  • BIG B 
  • Coffreez
  • DAI Poke Bowls
  • dean&david
  • Dunkin’ Donuts
  • Eiscafe Gondola 
  • Metzgerei/Bauernladen Jacob
  • Pommes Freunde
  • Waffelwerk

 

Update vom 12.08.2021: Einkaufszentrum "Flair" in Fürth kündigt letzten Mieter an

Das "Flair" in Fürth hat wenige Wochen vor der geplanten Eröffnung der riesigen Shopping-Mall am 17. September 2021 seinen letzten Mieter bekanntgegeben. Der zuständige Investor P&P Group hat dies in einer Pressemitteilung vom 12. August 2021 verkündet. "Der an mehr als 400 Standorten vertretene und bekannte Elektronik-Spezialist expert Deutschland präsentiert sich künftig im FLAIR mit einem innovativen Ladenbau", schreibt das Unternehmen. Durch den Abschluss des Mietvertrags mit dem Elektronikmarkt sei nun die "100-prozentige Vermietung" erreicht. 

„Mit diesem renommierten Mieter ist es gelungen, im Herzen der Stadt einen extrem wichtigen Publikumsmagneten und starken Frequenzbringer nachhaltig zu implementieren – das war unser letztes großes Puzzlestück“, wird Alexander Elle, Senior Leasing Manager bei P&P zitiert. Weitere neue Geschäfte im "Flair" Fürth: 

  • Wajos (Essig und Öl)
  • Nanu-Nana (Geschenke und Dekoration)
  • Nyani (Kindermode aus München)
  • Stoked (individuelle Skateboard-Fertigung)

Die neue Sandsteinfassade an der Hallstraße sei bereits fertiggestellt, informiert der Investor. Die Tiefbauarbeiten zur Verlängerung der Fußgängerzone lägen ebenso "voll im Zeitplan". "Ab der Eröffnung des FLAIR am 17.09.2021 wird man somit bis zum Theaterplatz Fürth auf der neuen Fußgängerzone flanieren können", heißt es.

Update vom 22.07.2021: Eröffnungstermin steht fest - Shopping-Center "Flair" macht Mitte September auf

Nun ist es offiziell: Das neue Einkaufszentrum "Flair" in der Fürther Innenstadt öffnet am Freitag, dem 17. September 2021, seine Pforten - nach fünfjähriger Planungszeit. Ende 2017 wurde der Vorgänger, das Fürther "City Center", geschlossen. Seit 2018 laufen die Baumaßnahmen für das "Flair". Das Projekt befindet sich inzwischen auf der Zielgeraden.

"Wir sind im Plan", berichtet Projektleiter Marcus Gergele inFranken.de. Bis die Arbeiten in dem riesigen Gebäudekomplex mit rund 18.000 Quadratmetern Verkaufsfläche in Gänze abgeschlossen sind, ist indes noch einiges zu tun. "Aktuell sind rund 400 Leute auf der Baustelle."

Dennoch finden aktuell bereits die Übergaben an die Mieter statt, die jetzt ihre jeweiligen Shops ausbauen. Für die letzten Wochen wurde dem Projektentwickler zufolge "auf Mehrschichtbetrieb" umgestellt. "Die Baustelle läuft nun bis nach Mitternacht", erklärt Gergele. Bis zur Eröffnung Mitte September werden demnach um die 1000 Menschen im neuen Einkaufszentrum vor Ort sein. Der "Flair"-Verantwortliche spricht von einer "höchst komplexen Baustelle". Mit vereinten Kräften werde man aber ans Ziel gelangen, zeigt er sich überzeugt. 

Corona-"Hürde" mit "enormen Kraftanstrengungen" überwunden

Daran ändern offenbar auch die Corona-Pandemie und ihre Begleiterscheinungen nichts. "Auch diese Hürde konnte mit enormen Kraftanstrengungen überwunden werden. Der Termin zur Eröffnung im September 2021 wurde vor Corona festgelegt und steht fest."

Fast alle der insgesamt 60 Geschäftsflächen sind inzwischen vermietet - davon fallen rund 12 Prozent in den Gastronomiebereich. "Die Vermietungsquote für die beiden Geschosse 1 und 2 liegt bei 98,31 Prozent", konstatiert Gergele. Die Kunden des neuen Fürther Shopping-Centers dürfen sich demnach unter anderem auf folgende Läden und Marken freuen:

  • H&M
  • JD Sports
  • denn‘s Biomarkt
  • dm-Drogerie
  • Only
  • Olymp&Hades
  • Marken-Schuhkonzept Tretter
  • Lidl
  • Pommes Freunde
  • Healthy-Food Spezialist dean & david 
  • BIG B ("homemade Burger")
  • KoKoNo (Panasiatisches Restaurant)
  • Spielwaren Krömer
  • Metzgerei/Bauernladen Jacob

"Reine Shopping-Center funktionieren nicht mehr" - "Flair" verspricht "zusätzliche Attraktionen"

In Bezug auf Design und Ausstattung des "Flairs" hält der Entwickler von der verantwortlichen P&P Gruppe fest: "Reine Shopping-Center funktionieren nicht mehr." Ihm zufolge brauche es "zusätzlich Attraktionen". In diesem Punkt sieht Gergele das neue Fürther Einkaufszentrum gut aufgestellt.

Er verweist auf die sogenannte "HOLOGATE-WORLD", die innerhalb des "Flairs" vorzufinden sein wird. Bei der VR-Spielhalle handele es sich um "die modernste Erlebniswelt Deutschlands“. Der Projektleiter spricht in diesem Zusammenhang von einem "absoluten Highlight". 

Auch "kostenfreie Fitness-Parcours" sind demnach innerhalb des Centers vorgesehen. Familien dürfen sich außerdem laut Gergele auf eine "große Kinderwelt mit geschossübergreifender Rutsche" freuen. Ferner kündigt der "Flair"-Chefplaner folgende "Attraktionen" an:

  • Spieltische für Groß und Klein
  • Integrierte Kunst
  • Interaktive LED-Fußböden
  • 27 Tonnen schweres Aquarium
  • 6 Meter hoher Baum

Für die Gäste des Einkaufszentrums soll es darüber hinaus regelmäßige Events geben. "Insbesondere die Planung für unsere Eröffnungsveranstaltung läuft gerade auf Hochtouren", berichtet Gergele. 

Update vom 07.05.2021: Neues Burger-Lokal und andere neue Mieter für "Flair" Fürth 

Das "Flair" Fürth hat laut eigenen Angaben seine "Vielfalt an Highlights" vergrößert: Insgesamt sechs neue Mieter gab das entstehende Shopping-Center am Freitag (7. Mai 2021) bekannt.

Seinen laut Center "ersten Store in ganz Bayern" öffnet der für individuelle "Homemade-Burger" bekannte "BIG B“, dessen Hamburger vor den Augen des Gastes demnach frisch zubereitet werden. Alle Zutaten seien hausgemacht, vom Pattie bis zu den Soßen.

Ein "weiteres absolutes Highlight" werde das Panasiatische Restaurant "KoKoNo“. Am Theaterplatz gebe es damit eine "neue Genuss-Erfahrung mit Luxus-Charakter".

Perfekt zur großen Kinderwelt im Herzen des "FLAIR" passt dem Betreiber zufolge das Fachgeschäft "Spielwaren Krömer“ mit seinem "umfangreichen Sortiment". Das inhabergeführte Familienunternehmen eröffnet in Fürth seinen 25. Store in Bayern.

Zudem sei mit dem „Veganen Metzger“ dem immer größeren Bewusstsein für fleischlose Nahrung Rechnung getragen worden, heißt es vonseiten der Center-Leitung. Auch der fränkische Wurst- und Schinkenspezialist "Metzgerei Bauernladen Jacob" sowie ein für "außergewöhnlichen Teigprodukte" bekannte Bäcker, dessen Namen noch nicht genannt werden dürfe, haben sich laut Pressemitteilung Flächen gesichert.

Das vorläufige Fazit: Vier Monate vor der Eröffnung sei die Vermietung voll im Zeitplan. "Wir haben damit exakt 94,74 Prozent in den beiden Hauptebenen jetzt schon vermietet – das ist absolut einmalig und ein sensationelles Zwischenergebnis" teilt Marcus Gergele, Projektleiter von P&P, mit. "Die Eröffnung im September 2021 ist der perfekte Zeitpunkt."

Update vom 26.03.2021: Neue Marken - "Flair" Fürth gibt weitere Mieter bekannt

Das "Flair" Fürth soll im September 2021 eröffnen. Einige der dort angesiedelten Marken wurden schon bekannt gegeben. Am Freitag (26. März 2021) veröffentlichte das "Flair" nun weitere Mieter.

Zu diesen zählt unter anderem der Optiker "aktivoptik". Insgesamt hat die "Trendmarke" laut dem Shopping-Center bereits 70 Standorte - allerdings noch keinen einzigen in Mittelfranken. 

Zusätzlich wird die "Friseurlounge" für neue Haarschnitte sorgen.

Im Spirituosen-Segment findet "O'donnell" Einzug in das neue Einkaufszentrum. Aus dem Online-Geschäft kommend, wird die Marke mit ihrer Fürther Filiale ihren siebten Store in Deutschland eröffnen.

Auch für "kulinarische Highlights" ist laut "Flair" gesorgt: "Coffreez" bietet demnach Kaffee und Frozen-Drinks an. Das "Waffelwerk" bietet dem Namen entsprechende Süßspeisen an. Die gesündere Variante wird mit "DAI Poke Bowls" vertreten sein.

Update vom 17.11.2020: Neue Mieter für das Einkaufszentrum "Flair" in Fürth sind bekannt

Am 16. September 2021 soll in der Fürther Innenstadt das neue Einkaufszentrum "Flair" eröffnen. Nun sind weitere neue Mieter bekanntgegeben worden, die nächstes Jahr in der neuen Shopping-Welt ihre Produkte verkaufen werden: "Wir sind sehr stolz, mit Pommes Freunde und Loris Parfum die nächsten starken Marken bekannt geben zu dürfen", erklärt Michael Peter, der geschäftsführende Gesellschafter der zuständigen P&P-Gruppe.

Das Angebot von Pommes Freunde reiche dabei von belgischen Pommes bis hin zum Premium-Burger. „Damit gehört es zu den beliebtesten Burger-Konzepten in der Metropolregion", sagt Peter. Loris Parfum runde mit seinem hochwertigen Ladenbau zudem die Angebotsvielfalt im Bereich Parfüm perfekt ab.

Und auch die Bauarbeiten im "Flair" gehen voran: Zuletzt erfolgte der "spektakuläre Einbau der Rolltreppen". Mit schwerem Geschütz wurden die Rolltreppen Millimeter-genau in das Gebäude eingebracht. "Die nächsten innovativen und nachhaltigen, ökologischen Konzepte stehen schon kurz vor Abschluss und werden in Kürze bekannt gegeben", kündigt der verantwortliche Projektleiter Marcus Gergele an.

Update vom 16.10.2020: Der Eröffnungstermin für das "Flair" in Fürth steht fest

Der Eröffnungstermin für das neue Einkaufszentrum "Flair" in der Fürther Innenstadt steht fest: Am 16. September 2021 wird die neue Shopping-Welt ihre Tore für alle Besucher öffnen.

Auch drei neue Mieter wurden bekanntgegeben: "Die Mietverträge mit dem internationalen Healthy-Food-Konzept dean&david, der inhabergeführten Münchner Marken-Schuhfamilie Tretter und Jeans Fritz, erstmals mit einem Store in der Metropolregion, sind unterzeichnet", verkündet Micheal Peter, Geschäftsführer der P&P Gruppe, die Eigentümer des "Flairs".

Das Shoppingerlebnis geht laut dem Konzern dank der neuen Top-Mieter "durch die Decke". 

"Flair" in Fürth: 75 Prozent der Geschäfte sind schon vermietet - und es folgen weitere

Der Neubau des Fürther Einkaufscenters "Flair" nimmt währenddessen immer weiter Gestalt an. Die meisten Geschäfte stehen jetzt, nicht mal ein Jahr vor der Eröffnung, schon fest. Circa 75 Prozent der künftigen Mieter sind bereits fix. "Da sind wir sehr, sehr gut unterwegs im Plan", zeigt sich Projektleiter Marcus Gergele gegenüber inFranken.de zufrieden. Insgesamt 60 Läden werden Besuchern ab dem 16. September 2021 zur Verfügung stehen. 

Auch einer der neuen Mieter ist die vor allem bei jungen Leuten beliebte Streetwear-Marke „KULT/OLYMP&HADES“. "Sie hat unlängst unterschrieben und wird in ihrem dann über 1000 Quadratmeter großen Store vor allem junge Mode für trendbewusste Kunden zum Beispiel mit den Marken Calvin Klein, Adidas, Ellesse, Hilfiger Denim und Guess anbieten", so Gergele. "Das passt perfekt zu unserem ,Flair‘!" 

Darüber hinaus haben sich unter anderem das Fotostudio "PicturePeople" und die US-amerikanische Schnellrestaurantkette "Dunkin’ Donuts" Flächen im neuen Shoppingcenter gesichert.  

Einkaufszentrum "Flair": Diese Geschäfte sind bei Eröffnung dabei

Folgende Einzelhändler und Dienstleister haben bereits zugesagt: 

  • Lidl 
  • H&M 
  • dm-drogerie markt 
  • Vero Moda 
  • Jack&Jones 
  • KULT / Olymp&Hades 
  • Only 
  • Eiscafe Gondola 
  • jd Sports 
  • Fotostudio Picture People 
  • Dunkin’ Donuts & Coffee 
  • Uhren- und Juwelierfachgeschäft ARIS 
  • dean&david
  • Tretter
  • JeansFritz

Laut Gergele wird insgesamt ein "gesunder Mix" an lokalen und überregionalen Akteuren Einzug ins "Flair" halten. So wird beispielsweise das Eiscafé Gondola, das bereits im ehemaligen Fürther "City Center" vertreten war, auch im "Flair" seine Pforten öffnen. Mit dem Uhren- und Schmuckhändler ARIS verschlägt es im Herbst 2021 zudem eine der führenden Diamantenschmuckmarken der Türkei nach Franken. Der Juwelier ist laut Gergele in Deutschland bislang nur in Berlin anzutreffen. "Das ist was ganz Besonderes - eine Perle, im wahrsten Sinne des Wortes."

Projektleiter sieht Riesenvorteil gegenüber Erlangen Arcaden

Im Vergleich zu anderen Einkaufszentren wie die Erlanger "Arcaden" sieht der Projektleiter das "Flair" aufgrund seiner zentralen Lage im Vorteil. "Da haben wir den Riesenvorteil, dass wir im Herzen der Stadt eingebunden sind. Unser Außengastrobereich erstreckt sich nach allen Seiten hin: in die Schwabacher Straße, in die Hallstraße und in den Theaterplatz." 

Ferner setzten die Betreiber der Shopping-Meile zukünftig auch auf Veranstaltungen mit Eventcharakter. "Lassen Sie sich überraschen", gibt sich Gergele betont geheimnisvoll. Als weitere Attraktionen sind unter anderem ein XXL-Aquarium und eine stockwerkübergreifende Rutschbahn geplant. "Das Aquarium bietet mit einem Gewicht von 27 Tonnen auch Platz für größere Fische." Es soll in die Center-Mitte im Erdgeschoss kommen. "Das wird ein echter Blickfang", verspricht der Projektleiter.

Die stockwerkübergreifende Rutschbahn mit LED-Streifen und Lichteffekten soll Kinder und Erwachsene gleichermaßen ansprechen. Mit ihr können die "Flair"-Kunden dann von einer Etage in die nächste rutschen. Doch das ist noch nicht alles für die kleinen Besucher. "Die Spielflächen im Center sind bereits abgesteckt und bestückt." Sogenannte Lauftrommeln sollen die Kinder bei Laune halten, während ihre Eltern nebenan bei einem Kaffee vom Einkaufstrubel verschnaufen. 

In Sachen Bau und Vermietung liegt das für das Fürther "Flair" verantwortliche Immobilienunternehmen laut eigener Aussage "voll im Plan". "Wir sind wirklich sehr weit – angesichts dessen, dass wir erst in einem Jahr an den Markt gehen", hält Gergele fest. 

Einkaufen in Fürths großem Wohnzimmer - auf 18.000 Quadratmetern

Mitte Januar begann mit dem Aufstellen eines Krans der Neubau des Einkaufscenters „Flair“ in der Hallstraße, wo einst ein C&A stand. Man wolle weg vom "veralteten Konzept des City Centers" hin zu einem modernen, hellen Einkaufscenter, so Projektentwickler Gergele von der P&P Gruppe. Die riesige Glasdecke soll für ein lichtdurchflutetes Shopping-Erlebnis dienen.

Was das Flair auszeichnet, ist seine "Wohnzimmeratmosphäre". Denn obwohl das Center aus drei Etagen besteht und 18.000 m² groß ist, soll es sich so anfühlen, als würde man in einem großen Wohnzimmer einkaufen gehen. "Das wollen wir einerseits durch die Qualität erreichen, die sich über alle Etagen des Centers erstreckt", so Gergele.

Andererseits werde es zahlreiche Loungebereiche in allen Ebenen geben. Hier soll nicht der Konsum im Vordergrund stehen. Auch über die Farben und gestalterische Elemente soll eine schöne Atmosphäre geschaffen werden, in der sich Besucher wohlfühlen. Man wolle keine weißen und leeren Flächen haben - "alle Sinne der Besucher sollen angesprochen werden".

Schon heute Lust auf Schnäppchen? Das sind die Top-Outlets rund um Nürnberg.