• Feuerwehreinsatz in Stadeln (Fürth)
  • Brand bricht auf Balkon in Mehrfamilienhaus aus
  • Rauch dringt in Wohnung ein
  • Bewohnerin rettet sich

Die Feuerwehr wurde in der Silvesternacht in den Fürther Ortsteil Stadeln gerufen. Im Untergeschoss eines Mehrfamilienhauses war ein Feuer ausgebrochen, berichtet News5.

Feuer in Mehrfamilienhaus: Bewohnerin bleibt unverletzt

Die Flammen zerstörten eine Fensterscheibe und der Rauch drang in die Wohnung ein. Glücklicherweise konnte sich die einzige Bewohnerin noch ins Freie retten, sie wurde nicht verletzt.

Die Berufsfeuerwehr Fürth sowie die Freiwillige Feuerwehr Stadeln konnte die Flammen schnell unter Kontrolle bringen. Der Brand beschränkte sich nur auf die Holzvertäfelung des Balkons. Wie es zu dem Feuer kam, ist derzeit noch unklar. 

Die Silvesternacht verlief in Mittelfranken relativ ruhig. So fällt die Bilanz der Polizei aus.