Es bleibt regnerisch in Franken: Diese Woche ziehen immer wieder Regenschauer über die Region. Für den Pfingstmontag (6. Juni 2022) sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) wechselhaftes Wetter voraus. Während der Vormittag zwischen Sonne und Wolken schwankt, kann es am Nachmittag in Franken zu vereinzelten Schauern und Gewittern kommen.

Diese Wetterlage hält auch in der Nacht zum Dienstag an. Nur in Unterfranken bleibe es laut DWD meist trocken. Am Morgen zieht dann ein Regengebiet über Franken, wie der fränkische Wetterexperte Stefan Ochs ("Wetterochs") vorhersagt. Der Westen bleibt davon vorerst verschont und es zeigt sich ab und zu die Sonne - am Nachmittag sei aber auch dort mit Schauern zu rechnen, so der DWD.

Wetterprognose für Franken: Regnerische Woche in Aussicht

Mittwoch und Donnerstag zeichnet sich ein ähnliches Bild in den Prognosen ab: Bewölkter Himmel, Regenschauer, zwischendurch heitert es auf. Vereinzelt können sich auch Gewitter bilden, bevorzugt am Nachmittag, wie Ochs berichtet. Die Höchsttemperaturen bleiben die Woche über zwischen 20 und 23 Grad.

Ob das nächste Wochenende Besserung bringt, ist noch unklar. In der Theorie sollte wärmere Luft aus dem Mittelmeer zu uns vordringen, zumindest vorübergehende. Das führt aber nicht automatisch zu höheren Temperaturen. "Aus der Warmluft am Sonntag und am Samstag wurden ja mangels Sonneneinstrahlung auch nur maximal 23 bis 24 Grad herausgeholt", so Ochs. Für uns bedeutet das also erstmal: abwarten.