Das Wetter in Franken bleibt weiter ungemütlich. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, bleibt es in der Nacht zum Sonntag (30. August 2020) bayernweit regnerisch bei Tiefstwerten bis zu 9 Grad. Am Sonntag regnet es zudem überall in Bayern. Der Herzogenauracher Wetterexperte Stefan Ochs spricht von "lang anhaltenden" Regenschauern.

Die Temperaturen bleiben ebenfalls relativ kühl. Die Höchstwerte liegen zwischen 14 und 20 Grad. Besonders kräftig sind die Niederschläge in Südbayern. In Teilen kann es sogar zu Starkregen kommen. In der Nacht zum Montag schwächen sich die Regenfälle langsam ab. 

So geht es in der neuen Woche weiter

Der Start in die neue Woche ist ebenfalls unbeständig. Am Montag und Dienstag kann es vereinzelt noch regnen bei Temperaturen unter 20 Grad. Erst ab Mittwoch wird es dann unter dem Einfluss eines neuen Hochs etwas freundlicher, in Unterfranken steigen dann die Temperaturen wieder auf über 20 Grad.

Der Wetterochs prognostiziert für Freitag wieder sonniges Wetter in der Region. Die Temperaturen sollen dann auch wieder über 25 Grad erreichen. In den Nächten kühlt es teils auf 8 Grad ab.