Auch wenn Kultur derzeit wegen Corona nur unter erschwerten Bedingungen möglich ist, wird der Fränkische Sommer (Eigenname fränkischer sommer), das Musikfestival des Bezirks Mittelfranken, am 2. Juli an den Start gehen. Bis zum 19. September präsentiert der fränkische sommer in ganz Mittelfranken ein "hochkarätiges, abwechslungsreiches Programm", heißt es in einer Pressemitteilung. Den Auftakt macht Quadro Nuevo auf der Stöberleinsbühne in Rothenburg ob der Tauber unter freiem Himmel.

Bezirkstagspräsident Armin Kroder (FW) betont, „dass der fränkische sommer mit einem fulminanten Programm ein hoffnungsvolles Zeichen für die Kultur setzt. Denn weitere kulturelle Ausfälle würden zu verhängnisvollen Verlusten im gesamten Kulturbereich führen. Darum freue ich mich auch, dass uns alle beteiligten Gemeinden so stark unterstützen, auch wenn wir wegen Corona manchen kleinen Veranstaltungsort in diesem Jahr nicht bespielen können.“

fränkischer sommer 2021: Diese Musiker treten live auf 

Und das Programm könne sich sehen lassen: L’Orfeo Barock aus Linz – inzwischen das „orchestra in residence“ des Festivals – wird mit Julian Tölle etwa ein Mozart-Programm mit Arthur Schoonderwoerd und in solistischer Orchesterbesetzung sowie das Programm der vielfach gefeierten Händel-Arien-CD mit Franz Vitzthum aus der vergangenen Spielzeit aufführen.

"Kammermusik vom Feinsten" versprechen Kit Armstrong, Anja Lechner, Sebastian Manz, Franziska Hölscher, Daniel Müller-Schott, Gerold Huber, Ragnhild Hemsing, Andreas Hofmeir und William Youn. Ein "Fest der geistlichen Vokalmusik" präsentiert die Spitzenformation Singer Pur und lädt zu Musik aus verschiedenen Kulturen der Welt ein (24.07.2021), während der FAU-Kammerchor "eine der schönsten romantischen Messen von Joseph Rheinberger mit Gregorianischen Gesängen kombiniert" – über die, als klangliche Reflexion, das SaxofonLauten-Duo Axel Wolf und Hugo Siegmeth improvisieren wird (23.07.2021).

Weiterhin wird es mehrere „literarische“ Konzerte geben mit Texten von Rainer Maria Rilke (18.07.2021) und Hilde Domin (05.09.2021). Einen besonderen Genuss verspreche die Jazzfassung der Oper Carmen (22.08.2021). Eine weitere Besonderheit: In Kooperation mit ensembleKONTRASTE, dem Nürnberger Planetarium und dem Video-Künstler Christoph Brech werde an drei Abenden ein klanglich-visuelles Gesamtkunstwerk mit Johann Sebastian Bachs Musikalischem Opfer entstehen (30.07., 31.07., 01.08.2021).

Neben mehreren Liederabenden und einer Vielzahl an Kammermusik-Projekten "etablierter und erfolgreicher Künstlerinnen und Künstler", habe der fränkische sommer ein neues Nachwuchs-Format installiert: „JuProM“ steht für „Junge Profis aus Mittelfranken“. Jungen Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchskünstlern, die aus Mittelfranken stammen und nun am Beginn ihrer Profikarriere stehen, will das Musikfestival eine künstlerische Plattform bieten (01.08.2021).

fränkischer sommer 2021: So kommen Sie an Karten für die Konzerte

Den Abschluss bilden in diesem Jahr zwei Abschlusskonzerte in der Nürnberger Meistersingerhalle (18.09.2021) und der Erlanger Heinrich-Lades-Halle (19.09.2021), die bereits im letzten Jahr zum 20jährigen Jubiläum des fränkischen sommers geplant waren. Mit "einem Feuerwerk barocker Affekte" beschließen Solisten zusammen mit dem L’Orfeo Barockorchester und dem FAU Kammerchor Erlangen-Nürnberg unter Leitung des Intendanten den fränkischen sommer 2021. Händels „Saul“. 

Da aufgrund der Hygienemaßnahmen nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen in den Konzerten möglich ist, aber trotzdem möglichst vielen Besuchern die Gelegenheit zum  Besuch des Festivals geboten werden soll, werden die meisten Konzerte zweimal an einem Abend aufgeführt. Eintrittskarten sind in dieser Saison nur personenbezogen gültig und ausschließlich im Vorverkauf erhältlich, der am 14. Mai 2021 startet. Karten können über das Ticketportal Reservix, in den Vorverkaufsstellen und über die Bestellhotline erworben werden. Auf der Homepage sind aktuelle Informationen zu finden, und über eine eigens eingerichtete Hotline können tagesaktuelle Informationen abgerufen werden 0981/4664-50500.