• Tief Bibi fegt auch am Freitag (25. Februar 2022) über Deutschland
  • DWD warnt vor Sturmböen in Deutschland
  • Es muss streckenweise mit Glätte in Franken gerechnet werden
  • In diesen fränkischen Regionen kann es sehr windig werden (Stufe 2 von 4)

Sturm Bibi beschäftigt uns auch am Freitag (25. Februar 2022). "Nach den drei vergangenen Stürmen sind die Wälder ganz schön gebeutelt. Daher können jetzt auch bei diesem Sturm Äste abbrechen und Bäume umfallen", meint Wetterexperte Dominik Jung zum Sturm Bibi. Der Deutsche Wetterdienst warnt indes in einigen fränkischen Regionen vor "markantem Wetter". Es muss in ganz Franken stellenweise mit Glätte durch überfrierende Nässe sowie geringen Neuschnee gerechnet werden.

DWD warnt vor Sturmböen und Gewittern am Freitag in Franken

Der DWD teilt für Regionen mit der Warnstufe 2 mit: "In Schauernähe treten oberhalb 600 Meter Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 70 km/h aus westlicher Richtung auf." Der Deutsche Wetterdienst hat folgende Sturmwarnungen - welche von 10 Uhr bis 17 Uhr gelten - für Franken ausgegeben: 

Sturmwarnungen für Franken vor markantem Wetter (Stufe 2 von 4)

  • Stadt und Kreis Bayreuth
  • Stadt und Kreis Hof
  • Stadt und Kreis Kulmbach
  • Stadt und Kreis Kronach
  • Stadt und Kreis Wunsiedel im Fichtelgebirge

Der DWD warnt zudem: "Es können einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände."

Zum Weiterlesen: "Sturmbomben" drohen im März: Experten sagen ungewöhnliches Wetter voraus