In der nächsten Woche erwarten uns endlich sommerliche Temperaturen, die die 30 Grad Marke auf jeden Fall erreichen werden. Bis dahin ist es leider noch etwas kühl und kann ebenfalls gewittern, besonders am Samstag. Daher empfiehlt es sich, die Veranstaltungen, die das ganze Wochenende stattfinden, lieber am Freitag oder Sonntag bei soliden Wetterverhältnissen zu besuchen.

Das YouCo in Coburg findet bereits seit Donnerstag statt und läuft noch bis einschließlich Sonntag. Bei dem Kinder- und Jugendfestival ist einiges geboten. Am ersten Tag werden beim Kreativtag die Gewinner des internationalen Wettbewerbes "jugend creativ" bekanntgegeben und ausgezeichnet, am Freitag gibt es passend zum Motto "Jugendtag" Sprach-Workshops für Jugendliche und ein Mitternachts-Basketballtunier. Der Samstag steht unter dem Motto "Wassertag" und veranstaltet unter Anderem ein Meerjungfrauen-Shooting und eine Splashdiving-Show. Beim Familientag am Sonntag gibt es einige Tanz- und Gesangsauftritte, Bastelaktionen und weitere Besonderheiten.



Bubble-Soccer-Turnier in der Kickfabrik in Nürnberg

Für spontane Fans von Spaßsportarten könnte das sogenannte Bubble-Soccer-Turnier am Samstag, 27. Juni, in der Kickfabrik in Nürnberg eine Alternative sein.
Teams mit je 6 Spielern treten im Kampf um den Pokal und tolle Preise gegeneinander an.
Während der Spielpausen gibt es Bratwurst und heiße Beats.
Wie der Veranstalter auf seiner Internetseite informiert, beträgt die Teilnahmegebühr pro Person 15 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich. Dazu müssen Teilnehmer eine Email mit den Spielerdaten an info@kfl-events.de senden.

Johannisfeuer in ganz Franken

Der Johannistag am 24. Juni ist das Hochfest der Geburt von Johannes dem Täufers und steht in enger Verbindung zur Sommersonnenwende, die jedes Jahr um die Zeit herum ebenfalls stattfindet. Anlässlich dazu wird es am Wochenende wieder einige Johannisfeuer mit kulinarischer Verpflegung und unterschiedlichem Rahmenprogramm geben. Am Freitag können Besucher zum Beispiel das Johannisfeuer in Trailsdorf (Landkreis Forchheim) und in Höflas (Landkreis Nürnberg), am Samstag in Oberhaid (Landkreis Bamberg), Bamberg, Wiesentheid (Landkreis Kitzingen) und Gärtenroth (Landkreis Lichtenfels) sehen.

Am Freitag um 18 Uhr eröffnet Bürgermeister Franz Streit zusammen mit der Forchheimer Bierkönigin offiziell das Altstadtfest Forchheim mit dem traditionellen Bieranstich. Die Veranstaltung findet das ganze Wochenende auf dem Paradeplatz, der Hauptstraße, dem Rathausplatz und der Sattlertorstraße bis hin zum Innenhof der Kaiserpfalz statt. Das vielfältige Musikprogramm für jeden Geschmack und dutzende kulinarische Stände locken jedes Jahr bis zu 25.000 Besucher in die Innenstadt. Auftritte gibt es jeweils auf dem Rathausplatz, dem Paradeplatz und der Kulturbühne vor dem Schloss Kaiserpfalz. Am Sonntag können Besucher ab 9 Uhr zum frühshoppen auf den Rathausplatz kommen.

Weinfest in Bamberg

Im Innenhof von Schloss Geyerswörth in Bamberg können Besucher ab Freitag auf dem Fränkischen Weinfest regionale Weine und Gerichte testen und genießen. Das Fest beginnt am Freitag ab 14 Uhr mit einem Seniorennachmittag. Die offizielle Eröffnung findet durch Oberbürgermeister Andreas Starke und die neue Fränkische Weinkönigin Kristin Langmann statt. Für musikalische Unterhaltung das ganze Wochenende ist durch die Bands "Little Mundox", "Funk &Soul", "The Jets Trio" und "Mittendrin - Musik zum Anfassen" ebenfalls gesorgt.

Zollhausfest in Erlangen

Von Freitag bis Sonntag findet ebenfalls Erlangens größtes Stadtfest, das Zollhausfest, unter freiem Himmel zum 36. Mal statt. Das Zollhausviertel der Stadt steht dann wieder unter dem Motto "Von Bürger für Bürger, Miteinander und Füreinander". Die Zuschauer können zahlreiche Bands anhören, sowie Infostände und einen Festgottesdienst besuchen. Außerdem gibt es eine Jonglage-, Licht- und Feuershow am Samstag und einen Flohmarkt am Samstag und Sonntag. Wer selber verkaufen möchte, kann sich spontan für 3,50 Euro pro laufenden Meter einen Platz mieten.

Klassik in Bayreuth

Am Freitag und Samstag können Musikbegeisterte den Ehrenhof vom alten Schloss in Bayreuth besuchen, um ein Klassik Open Air Konzert zu hören. Bei der kostenlosen Veranstaltung tritt am Freitag die Philharmonie aus Pilsen auf und wird mit Werken von Bedrich Smetana und Antonín Dvorák die Zuschauer begeistern. Am Samstag spielen dann die Münchner Philharmoniker eine ausgefallene Mischung aus Klassik und Popsongs. Spielbeginn ist an beiden Tagen um 20 Uhr, Einlass jeweils eine Stunde vorher. Es sind teilweise Stühle vorhanden.

Stadtspektakel in Kronach

Mit dem Historischen Stadtspektakel lädt die Stadt Kronach alle zwei Jahre zu einem einzigartigen Fest in ihren Mauern und einer Zeitreise in vergangene Jahrhunderte ein. Dabei gibt es für ein Wochenende wieder wie früher Schmiede, Büttner, Korbmacher, Waschfrauen und Töpfer. Auf diese Art feiern die Bewohner Kronachs einen Teil ihrer über 1000-jährigen Geschichte und laden Alle dazu ein, daran teilzuhaben. Zum Festgelände gehören unter Anderem die Bereiche Melchior-Otto-Platz, Lukas-Cranach-Straße und der Hexenturm. Bei der Veranstaltung gibt es Tanzeinlagen, Konzerte, Bodypainting, eine Feuershow und Festzüge.

Musik und Tanz beim Beachclubbing am Badesee in Trebgast

Am Samstag, 27. Juni, wird am Trebgaster Badesee eine der größten Open Air Feiern der Region mit sieben DJs unter dem Motto "Beachclubbing" veranstaltet. Es gibt rund um den See die Main Area mit einem wettersicheren Eventzelt auf dem Parkplatz, die Hip-Hop Area am Bootssteg und die House Area auf der Liegewiese. In der Sun-Valley-Lounge wird für Cocktails und Snacks gesorgt. Schwimmende Kerzen, Lightshows, Großbildleinwände und viele weitere Highlights sorgen für ein außergewöhnliches Ambiente. Außerdem wird auch ein Shuttlebus von und zum Kulmbacher Zob angeboten. Der Eintritt ist ab 16 Jahren. Karten gibt es bei der Theaterkasse Bayreuth, am Badesee Trebgast, bei der Bayerischen Rundschau in Kulmbach oder unter www.motion-ticket.de.

Tag der offenen Gartentür

An diesem Sonntag findet in über fünfzehn fränkischen Städten, zum Beispiel in Fischbach, Kitzingen, Reith und Forchheim, traditionell ein Tag der offenen Gartentür statt. Bei dieser Gelegenheit können Gäste einen Blick in fremde Gärten werfen, um sich Inspiration zu holen oder hilfreiche Gartentipps zu erfahren. Die Veranstalter sind in der Regel "Privatpersonen, die eine große Leidenschaft für"s Gärtnern haben. Man kann natürlich mit den Gartenbesitzern ins Gespräch kommen und sich austauschen", so Corinna Petzold, die für den Tag der offenen Gartentür in Kitzingen die Öffenlichkeitsarbeit verwaltet. Gärtner Jupp Schröder hat ebenfalls bereits darauf hingewiesen und empfohlen, eine dieser Veranstaltungenzu besuchen - In Unterpreppach wird er selber vor Ort sein und beraten.