Wildpark Hundshaupten wieder geöffnet: Ab dem 1. Mai ist der Wildpark im Egloffsteiner Ortsteil Hundshaupten (Landkreis Forchheim) wieder täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Jedoch gibt es einige Regelungen für den Besuch zu beachten. Das gibt das Landratsamt Forchheim in einer Pressemitteilung bekannt.

Es ist bereits die dritte Wiederöffnung des Wildparks in kürzester Zeit - bereits Anfang April und Mitte April wurden Öffnungen verlautet, die aufgrund der Inzidenzentwicklung jeweils nur kurz Bestand hatten. Zwei schöne Wanderwege führen von Egloffstein zum Wildpark Hundshaupten beziehungsweise nach Thuisbrunn.

Wildpark Hundshaupten: Diese Corona-Regeln gelten

  • Alle Besucherinnen und Besucher ab 6 Jahren benötigen künftig nach der Inzidenzwertregelung des Landkreises Forchheim über 100 einen personalisierten negativen Corona-Test. Die aktuellen Inzidenzwertregelungen sind auf der Homepage des Landkreises Forchheim zu finden. Der POC-Test oder PCR-Test darf nicht älter als 24 Stunden sein.
  • Personen, die bereits seit mindestens 15 Tagen zweifach geimpft sind, sind von der Testpflicht befreit, müssen jedoch einen entsprechenden Impf-Nachweis vorzeigen. Corona-Tests und Impf-Nachweise müssen zudem jeweils mit gültigen Ausweisdokumenten inklusive Lichtbild der Besucher belegt werden.
  • Zudem besteht die Möglichkeit, vor dem Wildpark-Besuch einen Selbsttest an einer dort eingerichteten Teststation durchzuführen. Besucher müssen hierfür allerdings ein eigenes Testkit mitbringen. Die Durchführung muss vor Ort unter Aufsicht eines Wildpark-Mitarbeiters erfolgen.
  • Nach wie vor gilt auf dem gesamten Wildpark-Gelände eine FFP2-Maskenpflicht ab 15 Jahren, Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren müssen einen Mund- und Nasenschutz tragen. Kinder unter sechs Jahren sind vom Tragen einer Maske befreit. Zudem gelten auch im Wildpark die bestehenden Abstands- und Hygieneregeln und die Kontaktbeschränkungen.
  • Der Pferdestall bleibt geschlossen.
  • An einigen Stellen sind Einbahnstraßen eingerichtet. Besucher werden gebeten sich an die Laufrichtung zu halten.
  • Der Wildparkbesuch ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Die tägliche Besucherhöchstzahl ist weiterhin begrenzt. Jeder, der den Wildpark besuchen möchte, muss vorab ein Ticket über die Homepage buchen, damit die Möglichkeit einer Kontaktnachverfolgung gewährleistet ist. Dies gilt auch für Gutscheininhaber und Jahreskartenbesitzer. Hier geht es zur Ticket-Buchung.

Nach der coronabedingten Schließung öffnet der Wildpark Waldhaus in Mehlmeisel (Landkreis Bayreuth) ab 1. Mai 2021. Bereits seit einigen Tagen ist der Wildpark Schloss Tambach (Landkreis Coburg) für Besucher zugänglich. Mit dem Felsenlabyrinth Luisenburg öffnet auch ein beliebtes oberfränkisches Ausflugsziel wieder seine Pforten.


Amazon-Buchtipp: 100 Erlebnis-Ausflüge für Familien und Entdecker

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.