Nach drei Jahren ließ sich Patrick Rauch vom Studienkollegen überreden, zum SC Uttenreuth zu wechseln. Ein halbes Jahr später war der Kumpel plötzlich weg. Doch der 24-Jährige hat sich auch ohne Christoph Arnold beim Kreisligisten eingelebt und sich bereits hohe Ziele gesteckt. Eine Racheaktion hat der Neu-Tennenloher am Sonntag ohnehin nicht zu befürchten.

Wer hat Sie angespielt?
Patrick Rauch: Christoph Arnold, mit dem ich in Erlangen Sport studiere. Er hat mich - seit ich 2011 nach Erlangen gezogen bin - in jeder Wechselperiode angesprochen, ob ich nicht zum SCU wechseln will. Letzten Sommer hat es sich schließlich ergeben. Im Winter ist er wegen Differenzen mit dem Trainer aber zum SV Tennenlohe gegangen.

Morgen treffen die Klubs aufeinander. Muss Christoph froh sein, dass Sie verletzt ausfallen?
Nein.