Mit einem Lächeln ins Neue Jahr zu starten, bat Bürgermeisterin Anja Gebhardt (SPD) alle Besucher und Gäste - an der Spitze Landrat Hermann Ulm (CSU) - beim Neujahrsempfang der Gemeinde. Man könne am vergangenen Jahr nichts mehr ändern, sollte aber, auch wenn nicht jede Vorstellung in Erfüllung gegangen sei, den Mut haben, Neues zu beginnen.

Das gilt laut Gebhardt nicht nur für den privaten Bereich, sondern auch für die Aufgaben in der Kommune. Eine erste Aufgabe für 2018 ist schon offensichtlich: Wie geht es mit der Kirchweih weiter? Bislang richteten die örtlichen Wirte das Fest aus.

Doch sie wollen künftig nicht mehr der Veranstalter sein. Alles den Kerwasburschen aufzubürden, dürfte deren Leistungskraft übersteigen. "Man muss nach Lösungen suchen. Ob es gelingt, wissen wir am Anfang unserer Reise noch nicht." Erst zum Jahresende, so Gebhardt, könne man zurückschauen und sehen, was gelungen ist.


Ausgezeichnete

Anders ist das bei den Personen und Vereinigungen aus der Gemeinde, die Meistertitel und Preise errungen haben, wie Lukas Kohl, der den Weltmeistertitel im Einer-Kunstradfahren errang oder die Seniorengemeinschaft Ehrenbürg, die den Bürgerpreis der Sparkasse erhielt. Oder die jungen Ehrenbürgschützen, die bayernweit Spitzenplätze errangen.

Fünf über lange Jahre ehrenamtlich Tätige aus der Gemeinde zeichnete Gebhardt mit der goldenen Bürgermedaille aus. Für 40 Jahre im THW Kirchehrenbach erhielt sie Werner Gebhardt. Der Berufskraftfahrer stellt seine beruflichen Fähigkeiten für Gefahrguttransporte und Fachlehrgänge für seine THW-Kameraden zur Verfügung. Wie er war auch Jürgen Biedermann bei vielen Hochwassereinsätzen der THW-Ortsgruppe dabei, seit nunmehr schon 25 Jahren.

Fahrdienst, genauer Krankentransporte, sind das Spezialgebiet von Georg Hofmann. Seit 25 Jahren ist er für das Bayrische Rote Kreuz aktiv. 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst leisteten Harald Pirmer und Herbert Gebhardt. Beide waren sie Mitglieder der allerersten Jugendfeuerwehrgruppe im Ort.
Und beide Rothelme haben zudem alle Stufen der Leistungsprüfungen absolviert und blieben dem Dienst am Nächsten treu.