Traumhaftes Wetter hatten die Forchheimer Feuerwehrleute bei ihrem Jubiläums-Florianstag am Sonntag. So störte es auch kaum einen Besucher, wenn er bei den stündlichen Schauübungen etwas Wasser zur Abkühlung abbekam.
Den ganzen Tag gab es in der Egloffsteinstraße ein buntes Programm für Groß und Klein. Während Eltern und Großeltern sich von der Buckenhofener Blasmusik unterhalten lassen konnten, gab es für die kleinen Besucher ein vielseitiges Programm. "In diesem Jahr haben wir als besonderes Highlight eine große Hüpfburg da", erklärt der Vorsitzende der Forchheimer Feuerwehr, Josua Flierl. Aber auch eine Airbrush-Station, Haare flechten, Lebkuchenherzen verzieren, verschiedene Lösch-Stationen sowie die Möglichkeit ein Foto mit einer überdimensional großen Playmobil-Feuerwehrmann-Figur zu machen, beschäftigte die Kleinen.
"Ich denke, wir können zufrieden sein", sagt Josua Flierl bezüglich der Auslastung der Sitzplätze vor dem Feuerwehr-Gerätehaus.
Am Samstag hatten bereits die Forchheimer Floriansjünger die Feuerwehr-Jugendolympiade für den gesamten Landkreis auf dem Paradeplatz ausgerichtet. Auch mit der regen Teilnahme an dieser zeigte sich Flierl zufrieden. Die Forchheimer Feuerwehr konnte sich an diesem Wochenende im Jubiläumsjahr von ihrer besten Seite zeigen.