Eine Automaten-Sprengung erschütterte am frühen Freitagmorgen (17.06.2022) unerwartet den Gemeindeteil Burk bei Forchheim. Wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilt, sind sofortige Ermittlungen von der Kriminalpolizei Bamberg zur Tat eingeleitet worden.

Gegen 2.50 Uhr hörte ein Anwohner des Gemeindeteils einen lauten Knall. Als der Mann nachschaute, was den Krach verursacht haben könnte, bemerkte er den Zustand des Zigarettenautomaten in der Nähe seiner Wohnung - sofort benachrichtigte der Zeuge die Polizei.

Lauter Knall in Forchheim: Unbekannte sprengen Zigarettenautomaten

Die Polizei berichtete weiter: Den Zigarettenautomaten hatten noch unbekannte Täter gesprengt, welches Motiv sie dabei verfolgten, ist bis jetzt nicht bekannt. Eine sofort eingeleitete Fahndung zahlreicher Streifenbesatzungen blieb ergebnislos. Ebenso ist noch unklar, mit welchen Mitteln die Sprengung durchgeführt wurde - die kriminalpolizeilichen Ermittlungen hierzu dauern an.

Durch die Sprengung des Zigarettenautomaten entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 4000 Euro. Zeugen, die in den frühen Morgenstunden, um circa 2.50 Uhr, in der Röthenstraße oder in der näheren Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, sollen sich bitte bei der Kriminalpolizei Bamberg unter der Telefonnummer: 0951/9129-491 melden. 

Auch in der Region passiert: Fränkische Schweiz: Autofahrer übersieht Biker beim Abbiegen - Motorradfahrer wird schwer verletzt