Den Briefkasten der VHS in der Hornschuchallee zieren allerhand Aufkleber. Der hellblaue unten ist neu: Er zeigt an, dass Inhaber der Ehrenamtskarte hier Ermäßigungen erhalten.
Dass die Ehrenamtskarte, das Dankeschön der öffentlichen Hand für engagierte Bürger, unter die Leute kommt, dafür ist Marion Rossa-Schuster vom Kulturamt verantwortlich. Die Karte erlaubt den Inhabern allerhand Vergünstigungen in Anspruch zu nehmen, nicht nur auf Kreisebene, sondern bayernweit. Zum Beispiel kann er die Einrichtungen der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung zum Schülertarif besuchen. Das rechnet sich für einen Kunstfan schon, liegen doch die Normaltarife in der Klasse vier Euro aufwärts. Eine Übersicht der bisher vorhandenen Angebote bietet ehrenamtskarte.bayern.de.
"Forchheim ist der 19. von 71 bayerischen Landkreisen, der sich anschließt. Und etliche kreisfreie Städte sind auch dabei", sagt dazu Rossa und verweist speziell auf das benachbarte Bamberg. Dort sei man schon vor einem halben Jahr in das Projekt eingestiegen. Nicht nur kulturelle Einrichtungen sind dabei, sondern auch Apotheken und andere Ladengeschäfte, die Rabatte und Vergünstigungen gewähren.
In Forchheim steht die Dankeschön-Aktion noch am Anfang. Der Kreis gewährt Rabatt bei der VHS, beim Wildpark Hundshaupten, dem Wallfahrtsmuseum Gößweinstein und bei Konzertkarten des Kuratoriums zur Förderung von Kunst und Kultur im Forchheimer Land. Rossa-Schuster sucht nun noch Sponsoren: die Kommunen , Wirtschaft und Gastgewerbe. "Ist doch eine Werbung für die Firma, wenn sie in der Liste des Internetauftritts ehrenamtskarte@lra-fo.de stehen", meint sie.
Rossa-Schuster wartet auch auf Anträge von Ehrenamtlichen. Denn die müssen sich selbst rühren, auch wenn ihnen die Karten mit drei Jahren Gültigkeit in einer Feierstunde überreicht werden sollen. Voraussetzung sind fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden im Jahr ehrenamtliche Tätigkeit. Engagement bei verschiedenen Organisation darf kumuliert werden. "Zwei Anträge sind schon eingelaufen", sagt sie und hofft auf mehr.