An der Anschlussstelle Forchheim-Süd auf der A73 kam es am Montagnachmittag (11. April 2022) zu einem heftigen Zusammenstoß. Ein 61-jähriger Autofahrer hatte direkt vom Einfädelstreifen auf den linken Fahrstreifen der Hauptfahrbahn gewechselt, berichtet die Verkehrspolizei Bamberg.

Dort war ein 31-Jähriger unterwegs, der trotz Vollbremsung ein Auffahren nicht mehr vermeiden konnte. Durch den Aufprall wurde das Auto des Mannes noch in die Mittelschutzplanke geschleudert.

Heftiger Zusammenprall auf A73: Fahrer wechselt unmittelbar die Spur

Gegen den 61-Jährigen wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Der Schaden wird auf rund 19.500 Euro geschätzt.