Der 75-jährige Mann aus Obertrubach (Landkreis Forchheim), den die Polizei vergangene Woche als vermisst gemeldet hatte, ist am Sonntagnachmittag tot aufgefunden worden. Das teilte die Polizei am Montag (6. April 2020) mit. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zu den Todesumständen aufgenommen.

Der 75-Jährige hatte am Freitagvormittag (27. März 2020) sein Zimmer in einer Wohngemeinschaft für Senioren in Obertrubach verlassen. Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen, einschließlich des Einsatzes von Personensuchhunden, konnte der Mann nicht aufgefunden werden, wie die Polizei mitteilte. In der Folge hatte sie die Öffentlichkeit um Hinweise gebeten.

Herzogwind: Spaziergänger findet Toten

Am Sonntagnachmittag entdeckte nun ein Spaziergänger den leblosen Mann auf einem Waldgrundstück im nahegelegenen Herzogwind. Der Notarzt konnte vor Ort nur noch den Tod des 75 Jahre alten Mannes feststellen, wie es in der Mitteilung der Polizei heißt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalbeamten aus Bamberg liegen keine Hinweise auf Fremdeinwirkung vor.