Zu den Klängen der Musikgruppe "September allround dancing band" aus Röttenbach schwang Jung und Alt begeistert das Tanzbein. "Diese Gruppe gab's schon einmal vor 30 Jahren", verriet Bandleader Eddy Keiner. "Ich habe damals mit meiner Band oft im "Drei Kronen" Musik gemacht." Jetzt spielt er mit seinen beiden Söhnen Marc und Niels zum Tanz auf.

Musikanten auf Trab

Nicht nur aus Adelsdorf, sondern auch aus Höchstadt, Röttenbach, Herzogenaurach, Bamberg und sogar Landsberg am Lech waren Fans der Musikanten gekommen. Trotz weiterer Konkurrenz im Ort herrschte den ganzen Abend dichtes Gedränge auf der Tanzfläche und alle Plätze im Saal waren besetzt.

Heidi Völlner, die Vorsitzende der Adelsdorfer Musikanten, war natürlich glücklich über den großen Zuspruch, und die Mitglieder des Vereins zeigten an diesem Abend, dass sie nicht nur ihre Instrumente bestens beherrschen. Überall flitzten sie in ihren blauen T-Shirts herum, bedienten, schafften hinter und vor den Theken, boten feine Mixgetränke im Cocktailzelt an, räumten ab und sorgten für Kaffee und mehr.

Praktische Übung zum Kurs

Schon am Montag hatten sie mit den Vorbereitungen in der Halle begonnen und tüchtig eingekauft. Das Ergebnis ließ sich sehen: Eine liebevoll geschmückte Halle und leckeres Essen stärkten die eifrigen Tänzer in den Pausen.
Hanna, Helen, Lukas, Ben, Elena, Freddy und Nadine, alles Abiturienten, schwebten besonders begeistert über die Tanzfläche. "Die Mutter von Nadine hat uns eingeladen", schwärmte Elena. "Wir absolvieren gerade einen Tanzkurs in Erlangen und da wollen wir gleich das Gelernte anwenden."

Die jungen Leute waren recht angetan von der guten Stimmung, der Musik und den netten Leuten. Bis weit nach Mitternacht ertönten flotte, aber auch ruhige Weisen, es wurde "gewalzt", und niemanden störte der gleichmäßige Nieselregen draußen, der eigentlich gar keine so rechte Maistimmung aufkommen ließ.