Großes Glück hatte eine junge Frau am Freitagabend bei einem Unfall zwischen Heßdorf und Großenseebach gehabt. Bei einer Kollision mit einem Traktor überschlug sie sich, wurde jedoch dabei nur leicht verletzt.

Gegen 20.50 Uhr wurden die Feuerwehren Heßdorf und Großenseebach am Freitagabend zu dem Unfall gerufen. In der Unfallmeldung hieß es, ein Pkw habe sich zwischen Heßdorf und Großenseebach überschlagen und eine Person liege neben dem Fahrzeug auf der Straße.

Vermutlich hatte eine junge Frau in ihrem Polo ein ebenfalls in Richtung Großenseebach langsam fahrendes Traktorgespann, womöglich aufgrund der tiefstehenden Sonne, übersehen.

Durch ihr Auffahren auf den Anhänger des Traktors katapultierte die Fahrerin das Traktorgespann von der Straße, über einen Graben und über den Fuß- und Radweg auf einen Acker. Glücklicherweise wurde die Fahrerin nur leicht verletzt und auch der Traktorfahrer kam mit dem Schrecken davon.

Dieser stand ihn auch ins Gesicht geschrieben, "auf einmal tat es einen Mords Schlag und ich stand plötzlich mit dem Gespann im Acker und weiß überhaupt nicht wie ich hierherkommen bin", erzählte der junge Traktorfahrer noch ganz geschockt.

Es grenzt schon fast an ein Wunder, dass sich der Traktor samt Anhänger beim Überqueren des breiten und tiefen Grabens nicht überschlug.

Der Polo wurde total beschädigt, die Feuerwehren aus Heßdorf und Großenseebach sicherten die Unfallstelle, reinigten die Straße und nach einer fast einstündigen Straßensperre konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden.