Am Mittwochabend gegen 21.45 Uhr kam es am Brucker Bahnhof in Erlangen zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Der mutmaßliche Täter entkam unerkannt - die Ermittlungen zu dem Schläger laufen.

Nach derzeitigen Kenntnisstand trafen die jungen Männer zufällig aufeinander, berichtet die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt. Es entwickelte sich ein Streit. Im Verlauf der Konfrontation schlug der Täter mit einem Fahrradschloss gegen den Kopf des 18-jährigen Opfers. Als der Geschädigte zu Boden stürzte, wurde weiter auf ihn eingeschlagen. Der Schläger flüchtete im Anschluss.

Der 18-Jährige erlitt eine Kopfplatzwunde und klagte im Schmerzen am gesamten Körper. Eine Behandlung in einem Krankenhaus war nicht erforderlich.

Polizei bittet um Hinweise

Es wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Unbekannt eingeleitet. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Erlanger Polizei unter der Telefonnummer 09131/760-114 entgegen.