Eine langjährige Versorgungslücke im zahnärztlichen Bereich für den Raum Höchstadt und Umgebung ist heuer geschlossen worden. Die Zahnärztliche Tagesklinik in der Johann-Sebastian-Bach-Straße 10a in Höchstadt erspart den Patienten jetzt lange Anfahrtswege, Krankentransporte und Wartezeiten durch die Versorgung quasi vor Ort.

Jeder, der schon einmal unter Zahnschmerzen gelitten hat oder dem ein kieferchirurgischer Eingriff bevorstand, wird diesen Service zu schätzen wissen. Bislang waren Erlangen, Nürnberg oder Bamberg die nächsten Stationen, die genutzt werden konnten - ein langer Weg, wenn einem das bei den meisten Menschen ungute Gefühl, für eine größere Behandlung zum Zahnarzt zu müssen, im Nacken sitzt. Beschäftigt sind mit Dr. med. dent. Eckhardt Semlinger, Axel Eckhardt Semlinger und Sebastian Unbehaun drei Zahnärzte, drei Zahntechniker, acht zahnmedizinische Assistentinnen, ein Anästhesist, ein Anästhesiepfleger, ein Rettungssanitäter und eine Sanitäterin.

Die Ausstattung ist nach modernsten Gesichtspunkten gestaltet, sowohl vom technischen, als auch vom Wohlfühlaspekt aus gesehen. Das Leistungsspektrum in der Klinik erstreckt sich über die Behandlung von Weisheitszähnen, Knochenaufbau, Implantologie bis zu vielen anderen Behandlungen für die Mund- und Kiefergesundheit. Notwendige oder gewünschte Narkosen erfolgen durch Facharzt und Fachpfleger mit durchgehendem Monitoring und Überwachung im Operationssaal sowie im Aufwachraum.

Wo es notwendig ist - etwa weil die direkte Nachversorgung zuhause nicht gewährleistet ist -, können Patienten sogar über Nacht bleiben. Verpflegung und Betreuung ist inklusive. Die angebotenen Leistungen gelten sowohl für die kassenärztliche wie auch für die private Versorgung.

Der normale zahnärztliche Betrieb findet weiterhin in der unmittelbar danebenliegenden Praxis statt.
Besonders das Herzblut von Eckhardt Semlinger steckt in dem neuen Projekt "Ich habe mir mit der Konzeption, Planung und dem Design der Tagesklinik einen jahrzehntelangen Traum erfüllt", sagt er. "Wichtig ist mir die Trennung von chirurgischen Eingriffen, die steril vorgenommen werden müssen, vom Praxisalltag. Außerdem sind nunmehr zahnchirurgische Eingriffe in einer harmonischen und völlig stressfreien Umgebung möglich. Zum anderen bietet die durchgehend behindertengerechte Klinik endlich die Möglichkeit, Angstpatienten, Kinder, Behinderte und Risikopatienten in einer entspannten Atmosphäre ohne Publikumsverkehr zu behandeln."

Am Samstag, 20. Juli, findet die offizielle Eröffnung mit geladenen Gästen statt. Darunter werden auch Kollegen sein, die die hochmoderne Ausstattung in Zukunft zu Aus- und Fortbildungskursen nutzen können.