Am Donnerstagnachmittag (18.03.2021) wurde gegen 14.00 Uhr in Erlangen ein LKW-Fahrer wegen auffälligem Fahrverhalten in der Schallerhofer Straße aus dem Verkehr gezogen. Der Fahrer fuhr eigenartige Schlangenlinien und wurde kurzerhand von der Polizei angehalten. Dies teilte die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt mit.

Gleich zu Beginn bemerkten die Beamten einen starken Alkoholgeruch. Ein anschließender Test ergab bei dem Fahrer einen stolzen Wert von 2,5 Promille. Der Fahrer musste den Sattelzug samt Container stehen lassen und seinen Führerschein abgeben. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft muss der 43-Jährige eine Sicherheitsleistung im Wert von mehreren Hundert Euro zahlen. Außerdem wird ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Der LKW-Fahrer war volltrunken am Steuer 

Die Beamten prüfen derzeit, ob es zu weiteren Gefährdungen durch den Betroffenen gekommen ist. Zeugen oder Opfer werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09131/760-114 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. 

Erst vor Kurzem provozierte ein 18-Jähriger in Coburg mit lauten Motorengeräuschen absichtlich die Polizei. Diese ließ sich das aber nicht gefallen.