Schlägerei zwischen mehreren Fußballspielern: Am Samstag (24.04.) gab es eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern auf einem Spielplatz in Erlangen im Ortsteil Büchenbach. 

Nach Angaben der Polizeiinspektion Erlangen spielten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf dem Spielplatz Fußball. Aufgrund eines Handspiels kam es zu Meinungsverschiedenheiten zwischen den Spielern. Diese mündeten nach kurzer Zeit in einer Schlägerei  zwischen einem 27-jährigen Erlanger und einem 31-Jährigen. Ein bislang unbekannter Täter mischte sich ein und schlug dem 31-Jährigen unvermittelt von hinten die Faust ins Gesicht. Dieser erlitt eine Platzwunde sowie Prellungen und wurde mit dem Rettungsdienst in die Notaufnahme der Universitätsklinik Erlangen gebracht.

Schlägerei auf Spielplatz: Ermittlungen gegen die Fußballspieler 

Angeblich soll einer der Beteiligten auch ein Messer dabei gehabt haben. Die Polizei hat aber bei ihren Ermittlungen vor Ort nichts Verdächtiges entdeckt. Sie hat bei den Beteiligten  auch keine Stich- oder Schnittverletzungen festgestellt. Gegen die Fußballer wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zudem wird gegen alle Beteiligten ein Verfahren wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz eingeleitet, da Mannschaftssport derzeit nicht erlaubt ist.