Am Sonntagmorgen (27.02.2022), gegen 3 Uhr, fiel einer Polizeistreife in der Erlanger Innenstadt ein Fahrradfahrer auf, da er in Schlangenlinien unterwegs war, wie die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt mitteilte. Der Radler benötigte die gesamte Fahrbahnbreite und fuhr entgegen der Fahrtrichtung auf den Streifenwagen zu.

Als er letztlich auf den Gehweg fuhr, stürzte der Mann sogar vom Rad. Glücklicherweise verletzte er sich dabei laut Polizei nicht. Bei der anschließenden Kontrolle wurde schnell der Grund für die auffällige Fahrweise klar: Der Fahrradfahrer war deutlich alkoholisiert.

Nicht nur betrunken, sondern auch noch das Rad gestohlen 

Das Ergebnis des Alkoholtests lag oberhalb des zulässigen Grenzwertes. Der Mann wurde deshalb zur Polizeiinspektion Erlangen gebracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Weiterhin wurde bekannt, dass der Mann das Fahrrad kurz vorher gestohlen hatte. Das Rad wurde deshalb sichergestellt.

Gegen den Fahrradfahrer wurden Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl und Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.