Zu einem Sturz in eine Schaufensterscheibe kam es am Samstagmorgen (17. Oktober 2020)  in der Unteren Karlstraße in Erlangen. Das teilt die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt am Sonntag (18. Oktober 2020) mit.

Ersten Mitteilungen bei der Polizei zur Folge, sollte ein junger Mann mit einem Fahrrad in die Schaufensterscheibe eines Cafés in der Unteren Karlstraße gefahren sein.

19-Jähriger fährt unter Alkoholeinfluss in Schaufensterscheibe

Als die Beamten vor Ort eintrafen, mussten sie tatsächlich einen 19-jährigen Mann aus dem Landkreis feststellen, der mit einem Fahrrad in die Scheibe gefallen war und sich hierbei leicht, durch mehrere Schnittwunden, verletzt hatte. Die Scheibe zerbrach komplett und der Schaden, der hierbei entstand, dürfte bei mehreren Tausend Euro liegen.

 

Der Grund für den Sturz war dann relativ schnell gefunden: bei dem jungen Mann mussten die eingesetzten Beamten starken Alkoholgeruch feststellen, zudem benahm sich dieser sehr aggressiv gegenüber der Polizei. Nur durch die Androhung unmittelbaren Zwangs, konnte er einigermaßen zur Vernunft gebracht werden.

Letztlich blieb jedoch unklar, ob der junge Mann mit dem Fahrrad fahrend oder zu Fuß in die Scheibe gefallen war. Zudem konnte er die Herkunft des mitgeführten Fahrrades nicht plausibel erklären. Das Fahrrad wurde sichergestellt, weitere Ermittlungen werden zeigen, ob dieses vorher entwendet wurde.

Die Polizei sucht nach Augenzeugen

Mögliche Augenzeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt zu melden (Tel.: 09131/760-0).