Erlangen
Trunkenheit im Verkehr

A3 bei Erlangen: Polizei stoppt Lkw-Fahrer - Betrunkener fährt Schlangenlinien

Weil er in Schlangenlinien auf der A3 unterwegs war, zog die Polizei den Fahrer eines Lastwagens aus dem Verkehr. Der 39-Jährige hatte zuvor reichlich Alkohol getrunken. Ein Alkoholtest bei ihm ergab einen Wert von über zwei Promille.
In Schlangenlinien auf der A3: Bei einer Kontrolle fiel der Polizei ein stark betrunkener Lkw-Fahrer auf der A3 auf. Der Mann hatte mehr als zwei Promille. Polizei Mittelfranken

Nach Kontrolle auf A3 bei Erlangen: Polizei zieht betrunkenen Lastwagenfahrer aus dem Verkehr. Ein Sattelzug wurde am Dienstag (25. August 2020) von der Polizei angehalten, weil er in Schlangenlinien auf der Autobahn fuhr. Der Lkw-Fahrer war stark alkoholisiert. Das berichtet die Polizei Mittelfranken in einem Facebook-Post.

Am Dienstagnachmittag haben Zeugen einen Sattelzug auf der Autobahn gemeldet. Der Laster war auf der A3 in Richtung Frankfurt unterwegs und fiel auf, weil er Schlangenlinien fuhr.

In Schlangenlinien auf der A3: Polizei leitet Fahndung ein

Die Polizei leitete anschließend die Fahndung ein und konnte den Sattelzug an der Rastanlage Aurach/Nord herausziehen. Der Alkoholtest des Fahrers ergab einen Atemalkoholwert von 2,74 Promille. "Während der ganzen Kontrolle hatte der Lkw-Fahrer auch Probleme, sich auf seinen Beinen zu halten", teilte die Polizei Mittelfranken via Facebook mit.

Die Beamten fanden außerdem ein Springmesser in der Fahrerkabine.

Der Trucker wurde mit auf die Dienststelle genommen. Eine erneute, Beweis-sicher durchgeführte Atemalkoholanalyse ergab einen Wert von 2,38 Promille. Wegen des hohen Werts wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Messer und Führerschein eingezogen

Sowohl das Messer als auch der Führerschein des Fahrers wurden eingezogen. Der Mann musste außerdem eine Sicherheitsleistung im vierstelligen Bereich erbringen. Die Firma des Fahrers wurde kontaktiert, um einen Ersatzfahrer für den Sattelzug zu organisieren.

Lesen Sie auch:

Am Montag hat die Polizei auf der A3 mehrmals einen Vater angehalten, der sein Kind ohne Sicherung im Auto transportierte. Der Mann blieb auch nach mehrmaliger Aufforderung uneinsichtig.