Nachdem ein Gast der Veranstaltung in seinem alkoholisierten Zustand mehrere Frauen belästigt hatte, wurde dieser laut Polizeibericht von einem der Ehemänner auf das Verhalten angesprochen. Im Rahmen eines kurzen Streitgespräches schlug der Betrunkene dann dem Ehemann mit der Handfläche ins Gesicht.

Durch die Security des Veranstalters wurde der ausfällige Gast dann vor die Veranstaltungshalle gebracht, wo er begann zu randalieren. Nachdem er der angerückten Polizeistreife gegenüber seine Personalien verweigerte und auch sonst aggressiv reagierte, wurde der Betrunkene zur Polizeiinspektion Neustadt b.Coburg zur Ausnüchterung gebracht.

Auf dem Weg zur Polizeidienststelle wurden die Beamten mit den unterschiedlichsten Ausdrücken beschimpft und beleidigt. Dies setzte sich auch in den Diensträumen fort. Der Faschingsbesuch endet nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung. Den Rest der Nacht verbrachte die Person in der Ausnüchterungszelle.