Rund 100.000 Euro Sachschaden entstanden nach Schätzung der Polizei bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag auf der Kreisstraße CO11 in Höhe Boderndorf und Kemmaten. Dabei wurde der Fahrer eines Traktors verletzt.

Ein als Baustellenfahrzeug eingesetzter Lkw war von der Gefällestrecke am Stiefvater gegen 15 Uhr in Richtung Neustadt im Kreis Coburg unterwegs. Der Fahrer wollte einen in gleicher Richtung fahrenden Traktor überholen, an dem eine Feldspritze angebaut war.


Unfall: Traktor überschlägt sich mehrfach

Vermutlich beachtete der Fahrer des Lasters dabei nicht den notwendigen Abstand zum Traktor. Deshalb streifte er den Traktor, dessen Fahrer dadurch die Kontrolle über den Schlepper verlor. Der Traktor überschlug sich in der Folge mehrmals und blieb schließlich erheblich beschädigt im Straßengraben liegen.

 


Der Traktorfahrer wurde in der Folge verletzt und nach Erstversorgung vom Rettungsdienst ins Klinikum gefahren. Während der Bergungsarbeiten, für die ein weiterer Traktor herbeigerufen wurde, war die Straße kurze Zeit gesperrt. Am Lkw entstand geringer Schaden.