Anlässlich des Geburtstages von "Gesundheits-Priester" Sebastian Kneipp hat die "Therme Natur" in Bad Rodach (Landkreis Coburg) ihren Gästen am Dienstag mit fachkundiger Unterstützung des Kneipp- und Naturheilvereins Coburg einen interessanten und aktiven Informationsnachmittag geboten. Dabei zeigte sich: Das Kneippsche Gesundheitskonzept hat überdauert und sich stetig weiter entwickelt. Aus der ursprünglichen Wasser- und Kräuterheilkunde entstand ein ganzes und hoch anerkanntes Gesundheitskonzept, welches sich auf viele Lebensbereiche auswirkt.

Leben nach Kneipp ist einfach, kostet fast nichts - nicht einmal viel Zeit - und bringt den Menschen in Bewegung.


Das macht gesund oder noch gesünder, bewirkt ein hoch wirksames Immunsystem, umfassende Fitness, überdurchschnittliche Stressresistenz und gute Stimmung.


Die Kneippwoche kommt wieder

Einmal stündlich konnte gemeinsam an der Kneippanlage im Außenbereich das gesunde Nass getreten werden und auch die Kräuterheilkunde kam nicht zu kurz. Am Informationsstand in der Badelandschaft erwartete die Gäste allerhand Wissenswertes zur Wirkungsweise der verschiedenen Pflanzen und sogleich konnte auch probiert werden. Frisches Bauernbrot mit Butter und getrockneter Brennnessel boten dem Geschmackssinn ein außergewöhnliches Erlebnis. "Wir haben uns gefreut, dass unsere Gäste das Angebot aktiv genutzt haben und sehen für das Jahr 2017 hier in jedem Fall die Möglichkeit, dies auszuweiten und eine komplette Kneippwoche in unseren Aktionskalender zu integrieren", versicherte Thermen-Geschäftsführerin Stine Michel.
Mehr Information zum Kneippen im Coburger Land finden Sie auf der Homepage des Kneippvereins Coburg.