Coburg — Es bleibt dabei: Der TSV Sonnefeld ist wohl nur schwer zu stoppen auf dem Weg zur Meisterschaft und in die Kreisliga. Auch im Topspiel zeigte die Renk-Truppe eine tadellose Leistung und siegte im Wildpark bei den kleinen Mönchen mit 6:1. An der Spitze blieb aber die DJK/TSV Rödental (3:0 beim TSV Heldritt II), die ein Spiel mehr ausgetragen hat. Erstaunlich gut hält sich Aufsteiger SG Rödental, denn die Mannschaft um Spielertrainer und Torjäger Daniel Eckstein feierte mit 3:0 den dritten Sieg im 4. Spiel gegen Schlusslicht SV Großgarnstadt II. Spielfrei am Wochenende war in der 15er-Liga am 4. Spieltag die Spvg Wüstenahorn.

Kleine Mönche entzaubert

TSV Mönchröden II - TSV Sonnefeld 1:6 (0:4): Ohne langes Abtasten begannen beide Mannschaften dieses Spitzenspiel der bisher ungeschlagenen Tabellenführer.