Am frühen Morgen des Karfreitag ist ein 35-jähriger Mann aus Neustadt bei Coburg völlig ausgerastet. Laut Polizei steckt ein verschmähter Annäherungsversuch dahinter. In der Folge kam es mehreren Körperverletzungen.


Kopf gegen Hauswand geschlagen

Der laut Polizei amtsbekannte Mann machte sich an eine 48-Jährige ran - doch nachdem diese auf seine Annäherungsversuche nicht weiter einging, packte sie der 35-Jährige und schlug ihren Kopf gegen eine Hauswand.

Die Frau erlitt dadurch eine stark blutende Kopfwunde und musste ambulant in einem Krankenhaus versorgt werden. Zwei Freundinnen der Geschädigten wollten ihr zu Hilfe eilen und wurden deshalb selbst auch attackiert. Der 35-Jährige trat einer der Frauen in den Bauch.

Nach der anderen Frau warf er eine Bierflasche, die ihr Ziel laut Polizei zum Glück verfehlte. Mehrere hinzugerufene Polizeistreifen nahmen den stark alkoholisierten Täter schließlich in Gewahrsam. Er muss sich nun wegen mehreren Körperverletzungsdelikten verantworten.