Ein Kunstwerk, das ein Unbekannter direkt an Ortsverbindungsstraße zwischen Meschenbach und Haarth-  in der Mitte der Steigung gelegen - gestaltet hat, wirft viele Fragen auf.

An einem auf etwa 1,50 Meter Höhe abgesägten Baumstamm wurden über 50 kleine, geleerte Schnapsflaschen aufgehängt. Einige der Fläschchen liegen auch oben auf dem Baumstumpf.

Schnapsflaschen und Alkoholiker-Gruß: Rätselhafte Botschaft an Baumstumpf im Landkreis Coburg

Am Stamm ist zudem ein Schild befestigt, mit dem in Großbuchstaben ein "hässlicher Alkoholiker" gegrüßt wird. Woher das Schild kommt und wer genau da gegrüßt werden soll, ist dieser Redaktion derzeit nicht bekannt. Hat vielleicht im Wald jemand seine Flaschen entsorgt, und der Künstler will damit auf die Umweltverschmutzung hinweisen? Oder will man damit auf die Gefahren des Alkohols hinweisen? Es darf gerätselt werden...