Schnell Geld abheben, wird für Postbank Kunden in Neustadt bald nicht mehr so einfach gehen. Die Postbank hat offensichtlich entschieden, den Geldausgabeautomaten und den Kontoauszugsdrucker am zentral gelegenen Arnoldplatz zu entfernen und damit den Standort aufzulösen.


Renate Gretzbach, Sprecherin des Seniorenbeirats der Stadt Neustadt, sieht darin ein großes Problem und hat sich deshalb in einem Protestbrief an die Postbankzentrale in Bonn gewandt. In ihrem Schreiben bittet und fordert sie "im Interesse unserer Senioren, nach Lösungen zu suchen, die den alten Menschen in Neustadt gerecht werden." Der nächste Postbank-Automat steht derzeit in der Thüringer Nachbarstadt Sonneberg. "Für ältere Leute es oft nicht ganz einfach, dort hinzukommen", schreibt die Sprecherin des Seniorenbeirats.


Der Computer ist keine Lösung

"Viele von ihnen haben ihren Führerschein abgegeben oder haben kein Auto", betont Gretzbach weiter. Wegen der geringen Rente seien heutzutage viele Senioren nicht in der Lage, sich die Fahrt nach Sonneberg zu leisten, erklärt die Seniorenvertreterin weiter. Die Möglichkeit, Geldgeschäfte per Online-Banking zu erledigen, falle für viele ältere Meschen ebenfalls weg. "Der größte Teil der Senioren besitzt keinen Computer", betont Gretzbach.


Auf diese Probleme sei sie wiederholt von Betroffenen angesprochen worden. Zusätzlich erlebt Gretzbach bei ihren Alten- und Pflegeheimbesuchen, welchen Ärger der Abbau der beiden Automaten für kranke und alten Menschen mit sich bringt. In ihrem Schreiben erwähnt Gretzbach, dass die Technik und viele Verbände das Leben von Senioren erleichtern: "In Wohnungen können per Knopfdruck viele elektrische Geräte bedient werden". Das sei nicht nur zum Wohle aller, sondern auch eine Erleichterung für Senioren.


Gretzbach macht die Postbank darauf aufmerksam, dass die Gesellschaft älter wird. Dabei seien Senioren auf jegliche Hilfe angewiesen. "Es ist furchtbar schwer für alte Menschen, wegen jedem Handgriff die Kinder, Enkel oder womöglich fremde Menschen um Hilfe bitten zu müssen", beschreibt Gretzbach die Situation der Senioren. Mit dem Abbau des Geld- und Kontoauszugsautomaten verschlimmere die Postbank die Situation der älteren Menschen.


Von der Postbank erhielt unsere Zeitung keine Stellungnahme zu den Plänen, die Automaten zu beseitigen.