Schockfund in Warmensteinach: Eine Frau fand in ihrem Garten einen zerteilten Kater. Die Besitzerin hatte ihr Tier schon seit Tagen vermisst. "Wir sind alle sehr schockiert", erklärt Marina Traßl. Nach Ermittlungen teilt die Polizei nun mit, dass die Todesursache des Tieres feststeht. 

Marina Traßl hatte drei Tage vor dem Fund einen Aufruf gestartet, weil sie ihren Kater Baghira seit dem 14. Oktober vermisst. Zunächst ging sie allerdings von nichts Schlimmem aus: "So etwas kommt ja vor, dass Katzen mal in Garagen sind oder so", erklärt sie inFranken.de. Nur wenig später erfuhr Traßl "über drei Ecken", wie sie es selbst beschreibt, vom grausamen Tod ihres Katers. "Er wurde 100 Meter weiter bei einer Familie zwischen Auto und Haustür gefunden", erzählt Traßl. Entdeckt hat ihn Nihal Yikar, die ebenfalls in Warmensteinach wohnt. "Ich habe so etwas noch nie gesehen", so Yikar. Sie habe zuerst an ein Kuscheltier gedacht, konnte ihren Augen nicht trauen. Nachdem Nihal Yikar aber festgestellt hatte, dass es sich um ein echtes Tier handelte, informierte sie umgehend die Polizei

Warmensteinach: Todesursache des zerteilten Katers steht fest

Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Nun steht fest: Es war ein Unfall. Der Kater wurde nach seinem Tod von einem Tierarzt untersucht. Dieser stellte fest, dass kein Mensch das Tier zerteilt hatte. Vermutlich ist Baghira bei einem Unfall im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Anschließend ist er von Aasfressern attackiert worden, dafür sprechen die Nage- und Fressspuren an seinem Körper. Es ließen sich keine Merkmale finden, die beispielsweise auf den Einsatz eines Messers schließen lassen.

Der Schock für die Besitzerin bleibt. Ihr Kater fehlt Marina Traßl extrem: "Wir vermissen unseren Kater sehr. Wir hoffen jeden Abend, dass er noch heimkommt. Aber wir wissen, dass das nicht passieren wird." Auch bei der Familie der Frau, die das Tier gefunden hat, hat der Vorfall Spuren hinterlassen: "Ich war total geschockt." 

Zu einer Tierquälerei kam es in Bad Kissingen. Ein Unbekannter überschüttete eine Katze mit ätzender Flüssigkeit. Mehr dazu hier.