Ein Waschbär aus dem Zoo in Hannover macht es vor - er nascht genüsslich an einer leckeren Eistorte aus Erdbeeren, Rosinen und Honig. In Hannover waren am Freitag Temperaturen um die 30 Grad - da bekam der Waschbär zur Abkühlung eine eigene Eistorte.

Auch in Franken erwartet uns am Wochenende ein herrlich schönes Wetter. Das heißt: absinkende Luftbewegungen, Wolkenauflösung, keine Niederschläge. Diese Prognose macht zumindest der Herzogenauracher Wetterexperte Stefan Ochs.


Auch der deutsche Wetterdienst (DWD) meldet am Samstag Temperaturen um die 30 Grad in Unterfranken. Und vor allem: viel Sonne. Die Nacht zum Sonntag ist sternenklar - in Oberfranken kann es aber auf bis zu fünf Grad abkühlen. Dem Sonntag schadet das aber nicht. Auch hier bleibt es sonnig, warm und über weite Strecken wolkenlos.

Das warme Wetter hält sich sicherlich bis Dienstag, so Stefan Ochs. "Es zeigen sich wahrscheinlich überhaupt keine Wolken am Himmel und bleibt niederschlagsfrei", so der Wetterexperte. Aber: Die Höchsttemperaturen gehen am Wochenende vorübergehend leicht zurück - Mitte nächster Woche erwarten uns aber wieder sommerliche 30 Grad.

Totale Mondfinsternis 2018: Was ist ein "Blutmond" und wann sieht man ihn?

Erst ab Mittwoch wird die Luft von Südwesten her allmählich wieder feuchter. Das heißt, dann kann es auch mal wieder wolkiger werden. Aber ob das dann zur Bildung von Schauern oder Gewittern reichen wird, ist laut Wetterochs noch ungewiss. Die Höchsttemperaturen steigen nach und nach von 24 Grad am Sonntag auf 30 Grad am Mittwoch. Dann steigen auch die Temperaturen in der Nacht wieder an.