Hirschaid ist eine moderne Gemeinde, die ihre Bürger mit einer Vielzahl von kulturellen und sportlichen Veranstaltungen, einer gut ausgebauten Infrastruktur und dem besonderen Fokus auf Familienfreundlichkeit umsorgt. Dank seiner verkehrsgünstigen Lage an der A 73 zwischen Bamberg und Forchheim ist der Ort für Berufstätige besonders geeignet.


Leben in der Gemeinde

Die Marktgemeinde Hirschaid legt großen Wert auf das Wohlbefinden der ansässigen Familien und hat sich das Prädikat "Familienfreundliche Gemeinde" auf die Segel geschrieben. Ein Familienbeauftragter kümmert sich um alle Belange von Eltern, Kindern, Jugendlichen und Senioren im Ort. Für die kleinsten Gemeindemitglieder ist mit Krabbelgruppen, einem Kinderhort, dem Babysitter-Dienst, Kinderkrippen und -gärten und Schulen mit Ganztagsbetreuung bestens gesorgt. Ein Jugendzentrum bietet Teenagern vielfältige Freizeitmöglichkeiten an.

Neben diesen Optionen gibt es regelmäßig Ferienprogramme mit verschiedenen kulturellen, sportlichen und spaßigen Angeboten. Wem das noch nicht genug ist, der kann sich auf den Sportanlagen der Gemeinde austoben: Es gibt eine Skaterbahn, eine Dreifachsporthalle, Spiel- und Fußballplätze und zahlreiche Radwege.

Außerdem gibt es das Erlebnisbad Frankenlagune, das mit seinen verschiedenen Becken und der Rutsche zu einem entspannten Tag im Schwimmbad einlädt. Keinen Sport macht man in der Bücherei, dafür kann man hier lesen, schmökern und die lange Reihen der Bücherregale durchstöbern. Für den kulturellen Ausgleich der Bürger ist die Kunst- und Kulturbühne Hirschaid da. Der eingetragene Verein hat sich die Förderung von Kunst und Kultur im Ort zur Aufgabe gemacht und unterstützt neben der Organisation zahlreicher Veranstaltungen im Schloss Sassanfahrt die Erhaltung und Betreuung der ortsansässigen Museen.

Um auf dem neusten Stand der Technik zu bleiben und den Bedürfnisse moderner Zeiten gerecht zu werden, hat Hirschaid insgesamt sechs Ladestationen für E-Bikes etabliert. Diese bieten den Sportlern die Möglichkeit ihr Fahrrad zu laden und parallel eine kleine Rast bei Kaffee oder Eis zu machen.


Sehenswertes in Hirschaid

Zwei fabelhafte Museen laden ihre Besucher dazu ein, die Entwicklung und Geschichte Hirschaids zu entdecken. Anschaulich kann hier ein Blick in das Leben der Ortsbewohner früherer Zeiten geworfen werden. Das Museum Alte Schule Hirschaid beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Fortschritt des Verkehrs im Regnitztal und den entsprechenden Auswirkungen auf die Bevölkerung. Für Gruppen und Schulklassen gibt es eine Bandbreite unterschiedlicher Themengebiete, zu denen es ein spannendes Programm und museumspädagogisches Material für die betreuende Lehrkraft gibt. Im in Sassanfahrt gelegen Museum Tropfhaus, das einst eine Wohnanlage für Arbeiter war, steht das Leben und Arbeiten dieser Menschen im Mittelpunkt. Schritt für Schritt kann das Leben der sogenannten "Tropfhäusler" nachvollzogen werden. Es gibt liebevoll gestaltete Angebote für Schulklassen, die von Ethnologie-Studierenden der Otto-Friedrich-Universität Bamberg erstellt und evaluiert wurden.

Kein Museum, dafür aber ebenfalls sehenswert ist das Schloss Sassanfahrt. Um dem ursprünglichen Ziel des Reichsgrafen Julius von Soden gerecht zu werden, wurde das Schloss saniert und 2014 als Bildungs- und Kulturzentrum neu eröffnet. Der Schlosspark und das Anwesen können auch für private Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Feste gemietet werden.

von Vanessa Höfner