• Tierheim Bamberg: Hilfsaktion soll Klarheit über verschwundene Katzen geben
  • Tierschützer gehen gemeldeten Totfunden nach - und benachrichtigen Besitzer
  • "Wir können einigen Erlösung geben": Helfer sorgen endlich für Gewissheit

In Zusammenarbeit mit dem Tierheim Bamberg sorgen ehrenamtliche Tierschützer dafür, dass Katzenbesitzer Klarheit über den Zustand ihrer verschwundenen Vierbeiner bekommen. Die Hilfsaktion, die vor gut einem Jahr ins Leben gerufen wurde, habe bereits einigen suchenden Katzenhaltern Gewissheit verschafft, was mit ihrem Tier geschehen ist, berichtet das Tierheim Bamberg.

Tierheim Bamberg: Tierschützer helfen bei Vermisstenfällen 

Es ist ein Thema, das Katzenbesitzer wohl immer verfolgt: Wo ist meine Katze? Um Menschen bei der Suche nach ihrem vermissten Haustier zu unterstützen, informieren sich Mitarbeiter und ehrenamtliche Helfer des Tierheims Bamberg im Netz über aufgefundene Katzen. "Verschiedene Social-Media-Gruppen werden durchforstet und es wird nach Totfunden von Tieren gesucht", erklärt Samantha Licari, Leiterin des Bamberger Tierheims, inFranken.de das Vorgehen der Tierschützer.

In einer WhatsApp-Gruppe werde anschließend mitgeteilt, wo das gefundene Tier liege. "Wer in der Nähe wohnt, holt es ab und bringt es zu uns", sagt Licari. Die Helfer fahren dem Tierheim zufolge in ihrer Freizeit und auf eigene Kosten. "Das ist nicht selbstverständlich." Im Tierheim Bamberg werde dann überprüft, ob die jeweilige Katze gechippt oder am Ohr tätowiert ist. "So kann herausgefunden werden, woher die Tiere kommen und Besitzer können informiert werden", erklärt Licari. 

Die ehrenamtlichen Helfer setzen sich laut der Tierheimleiterin aus verschiedenen Tier-Hilfsgruppen auf Facebook aus Stadt und Landkreis Bamberg zusammen. "Die Helfer fahren mit ihrem eigenen Fahrzeug zur Fundstelle und bergen die Tiere". "In der jetzigen Jahreszeit ist es manchmal gar nicht so einfach, die Tiere noch richtig zu erkennen", so Licari weiter. "Viele verwechseln Katzen auch mit Mardern. Aber auch diese werden von uns aufgesammelt", sagt sie.

"Wir können einigen Erlösung geben, die um ihre Katze bangen"

Das Projekt gebe es seit gut einem Jahr, wie die Tierheimleiterin berichtet. "In dieser Zeit konnten wir auch einige Tiere retten".

Katzenspielzeug jetzt bei Amazon anschauen

Dennoch "sind es immer mehr Hauskatzen, die gefunden werden", erklärt sie. Dies liege daran, dass "vorher der nächste Bauhof oder die Stadtreinigung dafür gesorgt hat, dass die toten Tiere entsorgt werden". Das passiere zwar immer noch, "aber jetzt sind wir meistens schneller", so Licari. "So können wir einigen Erlösung geben, die um ihre Katze bangen".

Das Tierheim Nürnberg sucht indessen für den Rentner-Hund Charly Interessenten, die ihm einen schönen Lebensabend ermöglichen. Denn der ältere Vierbeiner soll seine "letzten Sonnenstrahlen" möglichst in einem neuen, liebevollen Zuhause genießen.

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.