Am vergangenen Dienstag unterzeichneten der Ratsvorsitzende der Metropolregion Nürnberg, Landrat Johann Kalb und Oberbürgermeister Andreas Starke zusammen mit dem zweiten Bürgermeister Bambergs, Jonas Glüsenkamp, die Kooperationsvereinbarung zwischen der Stadt Bamberg und der Europäischen Metropolregion Nürnberg. Damit bekräftigten sie ihr gemeinsames Engagement für diese wichtige regionale Allianz. „Gemeinsam und auf Augenhöhe schaffen wir nachhaltiges Wachstum, ausgezeichnete Lebensqualität und eine generationengerechte Zukunft,“ so der Ratsvorsitzende der Metropolregion und Landrat des Landkreises Bamberg, Johann Kalb. Das teilt das Landratsamt Bamberg mit.

Die Kernthemen der Metropolregion Nürnberg werden in acht Fachforen bearbeitet, deren Geschäftsstellen über die gesamte Region verteilt sind. So entsteht ein Netzwerk, das die gesamte Region nachhaltig voranbringt. In den Fachforen tauschen sich insgesamt rund 400 Experten zum jeweiligen Schwerpunktbereich aus. In Bamberg ist die Geschäftsstelle des Forums „Heimat und Freizeit“ angesiedelt. Zweiter Bürgermeister Jonas Glüsenkamp leitet die Geschäftsstelle, die sich vor Allem dem Handlungsfeld der nachhaltigen Lebensqualität in der Metropolregion verschrieben hat.

Unter dem Titel „Heimat und Freizeit“ arbeiten hier Experten aus Tourismus, Wirtschaft, Marketing und aus den Gebietskörperschaften an Ideen zur Förderung des Ausflugs- und Naherholungstourismus in der Metropolregion und stärken so regionale Wirtschaftskreisläufe und regionale Identität.

In zentralen Projekten, wie der gemeinsamen Vermarktungsplattform der Tourismusregionen der Metropolregion, „Fernweh ganz nah“, werden die entwickelten Strategien umgesetzt. Die Tourismusbörse präsentiert die Naherholungsschätze der Region auf beliebten Stadtfesten in der Region. Mit dem Slogan „Das Abenteuer wartet vor der Haustür.“ ruft der Entdeckerpass zu spannenden Ausflügen in die Region auf.

Mit ihm kann die ganze Familie Freizeitangebote in der Region erkunden und dabei von umfangreichen Rabatten profitieren. Mit dem Heimatlotsen entsteht gerade ein weiteres Instrument, das die Freizeitangebote und Schätze der Region attraktiv zugänglich machen wird. Die Website soll noch im Sommer 2021 an den Start gehen. Mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung setzt die Stadt Bamberg ein klares Signal, sich weiterhin für Lebensqualität und Tourismusförderung der Metropolregion Nürnberg ins Zeug zu legen.